Volksstamm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVolks-stamm (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

veraltend Völkerschaft, Volksgruppe

Thesaurus

Synonymgruppe
Sippe · ↗Stamm · ↗Stammesverband · Volksstamm
Unterbegriffe
  • Elbslawen · Slawen  ●  Venedi  lat. · Wenden  veraltet
  • Aromunen · Mazedoromanen · Mazedorumänen
  • Wes · ↗Wesen · Wessen
  • Dorer · Dorier
  • Suawen · Sueben · Sueven · Sweben
  • Salfranken · ↗Salier · Westfranken · salische Franken
  • Liutizen · Luitizen · Lutitzen · Lutizen
  • Samaiten · Zemaiten  ●  Samogiten  historisch
  • Hunno-Bulgaren · Protobulgaren · Ur-Bulgaren
  • Sachse
  • Alamannen · Alemannen
  • Haschemiten · Haschimiten
  • Kölner Franken · Rheinfranken · Ripuaren · Ripuarier · ripuarische Franken
  • Aukschtaiten · Oberlitauer
  • Histrier · Istrier
  • Jadwingen · Jadwinger · Jatwinger · Jatwägen · Jotwinger · Pollexaner · Sudauer
  • Bataver  ●  Batavier  veraltet
  • Dsungaren · Oiraten
  • Aduatuker · Atuatuker
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Eigenart Landschaft Rasse Religion afrikanisch angehören ansässig barbarisch bayerisch einzeln exotisch fremd gehörig germanisch herrschend keltisch kriegerisch lebend primitiv schwäbisch semitisch slawisch verfeindet verschieden viert westslawisch wild

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volksstamm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die Geschichten, die am Rande erzählt werden, sind kleine Geschichten vom großen Kennenlernen eines anderen Volksstammes, den man bislang nur als feindlich wahrgenommen hat.
Die Welt, 15.11.2005
Wie man sieht, sind wir damit auf die ältesten Begriffe barbarischer Volksstämme zurückgekommen.
o. A.: Sechsunddreißigster Tag. Donnerstag, 17. Januar 1947. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1947], S. 24881
Tataren, ursprünglich ein mongolischer Volksstamm, heißen später die mittelasiatischen Völker überhaupt.
Ehlers, Otto Ehrenfried: Im Osten Asiens, Berlin: Paetel 1913 [1900], S. 58
Dadurch ist uns der Name des hier ansässigen Volksstammes erhalten.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 24925
In der Tat stieß dieser robuste Volksstamm nie wirklich auf große Bewunderung.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2002
Zitationshilfe
„Volksstamm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksstamm>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksstaat
volkssprachlich
volkssprachig
Volkssprache
Volkssport
Volksstimme
Volksstimmung
Volksstück
Volkssturm
Volkssturmmann