Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Volksverhetzer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Volksverhetzers · Nominativ Plural: Volksverhetzer
Worttrennung Volks-ver-het-zer
Wortzerlegung Volk verhetzen -er

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Volksverhetzer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volksverhetzer‹.

bezeichnen verurteilt

Verwendungsbeispiele für ›Volksverhetzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie müssen eine positive Alternative bieten zu den Plänen der Volksverhetzer. [Süddeutsche Zeitung, 23.02.2000]
Er kann Verfassungsfeindlichkeit nicht bekämpfen, in dem er selbst verfassungsfeindlich agiert und womöglich Volksverhetzer noch anheizt. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2002]
Der Volkssport dient auch in Deutschland als Werkzeug für Volksverhetzer. [Die Zeit, 19.11.2007, Nr. 47]
Außerdem sollen die Verfassungsschutzbehörden mehr Befugnisse zur Überwachung der Telekommunikation von Volksverhetzern erhalten. [Bild, 15.08.2000]
Als »Nazi‑Lehrer« hatte er Schlagzeilen gemacht, als Antisemit und als Volksverhetzer. [Die Zeit, 27.04.2007, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Volksverhetzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volksverhetzer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Volksvergnügung
Volksverführung
Volksverführer
Volksverdummung
Volksverderber
Volksverhetzung
Volksvermögen
Volksverrat
Volksverräter
Volksversammlung