Vollakademiker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungVoll-aka-de-mi-ker
Wortzerlegungvoll-Akademiker
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Akademiker mit abgeschlossenem Universitätsstudium

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im nächsten Jahr wird das Tanken für Vollakademiker und andere noch etwas schwieriger.
Der Spiegel, 19.12.1988
Beim letzten Auswahlwettbewerb traten zum Beispiel 197 Vollakademiker zum ersten Test an.
Die Zeit, 22.01.1973, Nr. 04
Dabei ist den Vollakademikern die Kenntnis der Buchführung ebensowenig zu unterstellen wie die Eignung als Lehrherr.
Die Zeit, 23.03.1984, Nr. 13
Die Probleme mit der Akzeptanz liegen aber weniger beim einzelnen Arbeitgeber, als bei unserer Gesellschaft, in der der Vollakademiker zum alleinigen Bildungsideal hochstilisiert wird.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.1994
Gemäß seiner Seinszustände voll-, halb-, dreiviertel- leuchtet er unverdrossen den Vollakademikern, den Halbidioten, Dreiviertelphilosophen, den Volltrunkenen und Halbseidenen.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.1996
Zitationshilfe
„Vollakademiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vollakademiker>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
volladen
voll-lippig
voll-leibig
voll-laufen
voll-laden
Vollalarm
vollapprobiert
Vollartikel
vollauf
vollaufen