Vollbart, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVoll-bart
WortzerlegungvollBart
eWDG, 1977

Bedeutung

dichter Bart an Backen, Kinn und auf der Oberlippe
Beispiele:
er ließ sich [Dativ] einen Vollbart stehen
er trug einen Vollbart
ein grauer, gepflegter, langer, wallender Vollbart

Thesaurus

Synonymgruppe
Vollbart  ●  ↗Knasterbart  ugs. · ↗Rauschebart (oft iron.)  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (sich) stark ausbreiten · (sich) stark vermehren · auswuchern · immer neue Triebe bilden · ↗zuwachsen · zuwuchern · zügellos wachsen · ↗überwuchern  ●  ↗wuchern  Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brille Glatze Halbglatze Haupthaar Nickelbrille Pferdeschwanz Turban abrasieren angegraut buschig dunkelblond eisgrau ergraut gepflegt geschnitten gestutzt getrimmt grau graumeliert kurzgehalten meliert rotblond rötlich schütter silbergrau struppig umrahmen ungepflegt wallend zottelig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vollbart‹.

Zitationshilfe
„Vollbart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vollbart>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vollball
Vollbad
vollbackig
Vollautomatisierung
vollautomatisieren
vollbärtig
Vollbauer
vollbeladen
vollberechtigt
Vollberuf