Volljurist

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVoll-ju-rist
eWDG, 1977

Bedeutung

Jurist, der nach einer Referendarzeit durch Ablegen des zweiten Staatsexamens die Befähigung zum Richteramt erworben hat

Thesaurus

Synonymgruppe
Jurist · Rechtsgelehrter · ↗Rechtswissenschaftler · Volljurist
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (Frau) Justitia (Allegorie) · (die) Gerichte · ↗Gerichtsbarkeit · ↗Judikative · ↗Justiz · Justizgewalt · ↗Rechtsprechung · dritte Gewalt  ●  (der) (lange) Arm des Gesetzes  fig. · (die) Mühlen der Justiz  fig. · rechtssprechende Gewalt  fachspr.
  • juristische Fachsprache  ●  ↗Juristendeutsch  ugs. · Juristenlatein  ugs., abwertend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbildung Betriebswirt Richter Staatsexamen promoviert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Volljurist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf beide Jobs ist der junge Volljurist jedoch nur schlecht vorbereitet.
Die Zeit, 08.04.1999, Nr. 15
Der 45 Jahre alte Volljurist ist seit 18 Jahren CDU-Mitglied.
Die Welt, 11.09.2004
In der Arbeiterbewegung gab es nicht genug Volljuristen, die mit ihnen hätten konkurrieren können.
konkret, 1997
Bei der Argumentation des promovierten Volljuristen Graf Lambsdorff paßt manches nicht zusammen.
Der Spiegel, 14.01.1985
Der Rechtsreferendar wird zum Volljuristen ausgebildet, der Studienreferendar erlernt den Lehrerberuf, und auch Bergreferendare finden sich in einigen Bundesländern.
o. A. [beet]: Referendar. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Volljurist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Volljurist>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
volljammern
Volljährigkeitserklärung
Volljährigkeit
Volljährige
volljährig
Vollkasko
vollkaskoversichern
Vollkaskoversicherung
Vollkauffrau
Vollkaufleute