Vollmilch, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVoll-milch (computergeneriert)
WortzerlegungvollMilch
Wortbildung mit ›Vollmilch‹ als Erstglied: ↗Vollmilchschokolade
eWDG, 1977

Bedeutung

Frischmilch mit hohem Fettgehalt, nichtentrahmte Milch

Thesaurus

Synonymgruppe
Kuhmilch · ↗Magermilch (max. 0,3%) · ↗Trinkmilch (1,5%-1,8%) · Vollmilch (min. 3,5%)
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • H-Milch · UHT-Milch · Up-Milch · haltbare Milch  ●  Haltbarmilch  österr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Butter Käse Liter Magermilch Milch frisch normal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vollmilch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und in der Bar um die Ecke bestellen sie grundsätzlich Vollmilch.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2004
Die 014 stand für Vollmilch, die 015 für fettarme Milch.
Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42
An verdaulichem Eiweiß und Fett hat ein Hühnerei (50 g) soviel wie 200 g Vollmilch.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 67
Wenn statt Vollmilch Magermilch verwendet wird, ist der Brei besonders schaumig und dadurch noch leichter verdaulich.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 52
Magermilch unterscheidet sich von der Vollmilch nur dadurch, daß sie kein Fett enthält, aber sonst alle wertvollen Bestandteile.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 138
Zitationshilfe
„Vollmilch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vollmilch>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vollmeise
Vollmechanisierung
vollmechanisieren
Vollmatrose
vollmästen
Vollmilchschokolade
Vollmitglied
Vollmitgliedschaft
vollmöbliert
Vollmond