Vollpfosten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vollpfostens · Nominativ Plural: Vollpfosten
Aussprache [ˈfɔlpfɔstn̩]
Worttrennung Voll-pfo-sten
Wortzerlegung  voll- Pfosten
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Schimpfwort, salopp, abwertend Person, die dumme Äußerungen tätigt, sich dumm verhält
Synonym zu Pfosten (4), Spaten (2)
Beispiele:
Wohl kaum einer kennt die Auswüchse der Geisteskrankheit einiger weniger Vollpfosten so gut wie jemand, der einen kritischen Blog zu einem polarisierenden Fußballverein schreibt. [Jubelperser erwünscht …, 10.12.2020, aufgerufen am 17.03.2021]
Klar, und die Erde ist eine Scheibe und die Renten sind sicher, ihr Vollpfosten. Wann endlich werdet ihr begreifen, dass das alles immer nach dem gleichen Schema abläuft. Zuerst kommt eine Ankündigung. Dann wird dieser Ankündigung widersprochen und selbige ins Reich der Fabel verbannt. [Nach und nach fällt die Maske …, 06.11.2020, aufgerufen am 17.03.2021]
Recht deutlich wurde Ministerpräsident Weil, als er darauf angesprochen wurde, dass offenbar aus dem Kreise der Ministerpräsidenten Informationen aus den laufenden Gesprächen herausgetragen wurden. Weil sprach von »Vollpfosten«, so ein Verhalten sei »hochgradig schädlich«. [Neue Osnabrücker Zeitung, 16.10.2020]
Da sind die Älteren: der Strohkopf und der Einfaltspinsel, der Tor, der Dussel und der Kretin. Und dort gehen die Jungen um wie der Vollhorst und der Vollpfosten, der Honk und das Halbhirn. Manche Basen und Vettern erscheinen alterslos, etwa der Idiot[…]. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.2015]
Vollpfosten gibt es auf jeder Seite des politischen Spielfeldes, die muss […] aber ein demokratischer Staat aushalten. [Hat Innensenator Henkel seinen demokratischen Verstand verloren?, 31.10.2014, aufgerufen am 31.08.2020]
Auf jeden Fall sind Sie ein dämlicher Vollpfosten, der nichts als Schwachsinn von sich gibt. [Wie ist das jetzt mit dem Geltungsbereich eines Gesetzes?, 29.12.2012, aufgerufen am 01.09.2020]
Was mich an unserer Schule stört ist aber das irgendwelche Vollpfosten […] die Toiletten mit den Papierhandtüchern verstopfen. [Brandschutzübungen, Papierhandtücher und Kakao, 23.12.2009, aufgerufen am 01.09.2020]
In Deutschland wird hauptsächlich gehupt, um jemanden zu demütigen. Etwa, weil er nicht 0,134 Sekunden nach Umschalten auf grün losgefahren ist. Oder nach einer potenziell gefährlichen Situation, damit der feindliche Fahrer auch wirklich weiß, dass er ein Vollpfosten ist. [kaliban.org Dec 4 2002, 04.12.2002, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Dämlack · Halbgescheiter · Minderbemittelter · Tölpel  ●  Dummerjan  veraltet · Dummkopf  Hauptform · Gonzo  abwertend · ('ne) hohle Nuss  ugs. · (eine) geistige Null  ugs. · Armer im Geiste (bibl.)  geh. · Armleuchter  ugs. · Bekloppter  ugs. · Blitzbirne  ugs., ironisch · Blödel  ugs. · Blödi  ugs. · Blödian  ugs. · Blödmann  ugs. · Dackel  ugs., schwäbisch, abwertend · Denkzwerg  ugs. · Depp  ugs. · Dolm  ugs., österr. · Dulli  ugs. · Dummbart(el)  ugs. · Dummrian  ugs. · Dumpfbacke  ugs. · Dumpfbatz  derb · Dussel  ugs. · Dämel  ugs., regional · Dödel  derb · Dösbaddel  ugs., norddeutsch · Döskopp  ugs., norddeutsch · Eierkopp  ugs., norddeutsch · Eiernacken  ugs. · Einfaltspinsel  ugs. · Esel  ugs. · Flachpfeife  ugs. · Flachwichser  vulg. · Flitzpiepe  ugs., abwertend · Halbdackel  derb, schwäbisch, stark abwertend · Hein Blöd  ugs., regional · Heini  ugs., veraltet · Hirni  ugs. · Hohlbirne  ugs. · Hohlfigur  ugs. · Hohlkopf  ugs. · Holzkopf  ugs. · Honk  ugs. · Hornochse  ugs. · Horst  ugs. · Idiot  derb · Klappspaten  ugs. · Knallcharge  geh. · Knallidiot  ugs. · Knallkopf  ugs. · Kretin  geh., franz. · Lapp  derb, österr. · Napfsülze  ugs. · Narr  geh. · Niete  ugs., fig. · Nullchecker  ugs., jugendsprachlich · Pannemann  ugs. · Pappnase  ugs. · Pfeifenwichs(er)  vulg. · Piesepampel  ugs. · Rindvieh  ugs. · Sacklpicker  ugs., österr. · Schnellmerker  ugs., ironisch · Schwachkopf  ugs. · Schwachmat  ugs. · Spacko  ugs. · Spast  ugs., jugendsprachlich · Spasti  derb · Spaten  ugs. · Spatzenhirn  ugs. · Stoffel  ugs. · Strohkopf  ugs. · Tepp  ugs. · Todel  ugs., österr. · Torfkopf  ugs. · Torfnase  ugs., ostfriesisch · Trottel  ugs. · Tuppe  ugs., kärntnerisch · Volldepp  ugs. · Vollhorst  ugs. · Vollidiot  derb · Vollpfosten  ugs. · Vollspast  derb · Volltrottel  derb · armer Irrer  ugs. · dumme Nuss  ugs. · dummes Schaf  ugs. · dämlicher Hund  ugs., veraltend · en Beschmierten  ugs., ruhrdt. · geistiger Tiefflieger  ugs. · keine Leuchte  ugs. · taube Nuss  ugs. · trübe Tasse  ugs.
Unterbegriffe
  • Religiot · religiöser Idiot
Assoziationen
Zitationshilfe
„Vollpfosten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vollpfosten>, abgerufen am 15.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vollpflaster
Vollpensionär
Vollpension
vollpacken
Vollöl
vollpfropfen
Vollplastik
vollplastisch
Vollprofi
Vollprogramm