Vorabentscheidung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorabentscheidung · Nominativ Plural: Vorabentscheidungen
WorttrennungVor-ab-ent-schei-dung (computergeneriert)
WortzerlegungvorabEntscheidung
Wortbildung mit ›Vorabentscheidung‹ als Erstglied: ↗Vorabentscheidungsverfahren

Typische Verbindungen
computergeneriert

EuGH Gerichtshof beantragen ersuchen vorlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorabentscheidung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Oberste Gerichtshof bat deshalb den EuGH um eine Vorabentscheidung.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.2000
Dieser Argumentation ist der Europäische Gerichtshof (EuGH) im April in einer Vorabentscheidung aber nicht gefolgt.
Der Tagesspiegel, 10.06.2002
Rund 400 Vorabentscheidungen zu Einzelfällen aus den EU-Staaten liegen derzeit unerledigt beim Gerichtshof.
Die Zeit, 21.12.1998, Nr. 51
Rund 400 Vorabentscheidungen zu Einzelfällen aus den EU-Staaten liegen derzeit unerledigt beim Gerichtshof.
Die Zeit, 10.12.1998, Nr. 51
Wenn auch sonst im Strafverfahren das Strafgericht an eine Vorabentscheidung, zum Beispiel eines Verwaltungsgerichts, gebunden ist, so empfinden wir diese Fälle als einwandfrei und natürlich.
o. A.: Zweiundsiebzigster Tag. Samstag, 2. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4884
Zitationshilfe
„Vorabentscheidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorabentscheidung>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorabendserie
Vorabendprogramm
Vorabendmesse
vorabendlich
Vorabend
Vorabentscheidungsverfahren
Vorabgarantie
Vorabinformation
vorahnden
vorahnen