Vorausbedingung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVo-raus-be-din-gung · Vor-aus-be-din-gung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich ist die Feuereinstellung die Vorausbedingung für jeden ernsthaften Versuch, den Frieden zu fördern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Für diese seien diese Kandidaten besonders interessant, da zumindest die "technischen Vorausbedingungen" ihres Businessplan schon geklärt seien.
Süddeutsche Zeitung, 08.12.1998
Vorausbedingung für das Aufstiegsspiel war ein Match gegen die Spielvereinigung Thalkirchen um den zweiten Platz.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.2000
Vorausbedingung ist, daß der Wissenschaftler durch die Nazis sein Lehramt verloren hat oder an der Habilitation verhindert worden ist. N. B.
Die Zeit, 23.09.1966, Nr. 39
Zitationshilfe
„Vorausbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorausbedingung>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorausbedenken
vorausarbeiten
vorausahnen
Vorausabteilung
voraus-
vorausberechenbar
vorausberechnen
Vorausberechnung
vorausbestellen
Vorausbestellung