Voraussetzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVo-raus-set-zung · Vor-aus-set-zung
Wortzerlegungvoraussetzen-ung
Wortbildung mit ›Voraussetzung‹ als Erstglied: ↗voraussetzungslos · ↗voraussetzungsvoll  ·  mit ›Voraussetzung‹ als Letztglied: ↗Anspruchsvoraussetzung · ↗Anwendungsvoraussetzung · ↗Einstellungsvoraussetzung · ↗Grundvoraussetzung · ↗Leistungsvoraussetzung · ↗Lernvoraussetzung · ↗Mindestvoraussetzung · ↗Tatbestandsvoraussetzung · ↗Zugangsvoraussetzung · ↗Zulassungsvoraussetzung
eWDG, 1977

Bedeutung

Tatsache, die gegeben sein, als sicher angenommen werden muss, wenn etw. anderes eintreten soll, Bedingung
Beispiele:
eine selbstverständliche, grundlegende Voraussetzung
dafür fehlten wichtige, die elementarsten, alle objektiven Voraussetzungen
vorher musste man die notwendigen, materiellen, ökonomischen, technischen, organisatorischen Voraussetzungen schaffen
unabdingbare Voraussetzung für einen Erfolg ist, dass ...
er ging von einer falschen Voraussetzung aus
für diese Stellung hat er alle Voraussetzungen
unter der Voraussetzung, dass ...wenn
Grammatik: leitet einen Konditionalsatz ein
Beispiel:
unter der Voraussetzung, dass er einverstanden ist, soll er dieses Amt übernehmen

Thesaurus

Synonymgruppe
Anforderung · ↗Bedürfnis · ↗Erfordernis · ↗Forderung · ↗Notwendigkeit · ↗Unabdingbarkeit · Voraussetzung
Assoziationen
Synonymgruppe
Annahme · ↗Bedingung · ↗Grundannahme · ↗Grundlage · ↗Grundsatz · ↗Grundvoraussetzung · ↗Grundwahrheit · ↗Kondition · ↗Kriterium · ↗Notwendigkeit · ↗Prämisse · ↗These · ↗Vorannahme · Voraussetzung · ↗Vorbedingung  ●  ↗Axiom  fachspr.
Unterbegriffe
  • Prämisse · ↗Vordersatz
  • Rationalprinzip · Wirtschaftlichkeitsprinzip · Ökonomisches Prinzip
  • kosmologisches Postulat · kosmologisches Prinzip
  • Dedekind-Peano-Axiom · Peano-Axiom · Peano-Postulat
  • Zahlungsbedingung · Zahlungskondition
Assoziationen
Synonymgruppe
Antezedenz · ↗Grund · ↗Ursache · Voraussetzung  ●  ↗Antezedens  fachspr.
Assoziationen
Jura
Synonymgruppe
Annahme · ↗Vermutung · Voraussetzung  ●  ↗Hypothese  geh. · Präsumption  fachspr. · ↗Präsumtion  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufnahme Erfolg Schaffung Teilnahme Wachstum bestimmt entscheidend erfüllen falsch fehlen gesetzlich gewiss gut günstig ideal materiell mitbringen notwendig optimal organisatorisch rechtlich schaffen schlecht technisch unabdingbar unerläßlich vorliegen wesentlich wichtig zwingend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Voraussetzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie halfen, die Funktionen einzelner Organe zu verstehen, die Voraussetzung für jede medizinische Behandlung.
Die Zeit, 19.08.2013, Nr. 05
Die unabdingbare Voraussetzung der Entwicklung menschlicher Kultur ist die Sprache.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Kultur. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 6446
In vielen Ländern der Dritten Welt fehlen die wirtschaftlichen Voraussetzungen für ein menschenwürdiges Leben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]
Zwecks Erfüllung auch der zweiten Voraussetzung ist es erforderlich, zwischen die aktiven Systeme eine ausreichende Zahl indifferenter Komplexe einzuschieben.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 983
Sofern nun hier noch ein Fehler liegt, muß man ihn doch noch tiefer in den Voraussetzungen suchen.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 157
Zitationshilfe
„Voraussetzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Voraussetzung>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
voraussetzen
voraussein
Vorausseher
voraussehen
voraussehbar
voraussetzungslos
Voraussetzungslosigkeit
voraussetzungsvoll
Voraussicht
voraussichtlich