Vorauszahlung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVo-raus-zah-lung · Vor-aus-zah-lung
WortzerlegungvorausZahlung
eWDG, 1977

Bedeutung

vorherige Zahlung
Beispiele:
er bot eine Vorauszahlung auf die Miete an
die Vorauszahlung der Steuer für das nächste Quartal

Thesaurus

Synonymgruppe
Vorausbezahlung · ↗Vorauskasse · Vorauszahlung · ↗Vorkasse
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betriebskosten Einkommenssteuer Einkommensteuer Entrichtung Erstattung Finanzamt Flexstrom Gewerbesteuer Heizkosten Herabsetzung Körperschaftsteuer Nachzahlung Nebenkosten Nettokaltmiete Pauschale Rüstungskauf Steuerschuld Umlageschlüssel Umsatzsteuer anrechnen geleistet gezahlt leistend monatlich unverlangt vereinbart verrechnen vierteljährlich zurückerstatten zurückfordern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorauszahlung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann war er mit der Vorauszahlung von 250 Euro verschwunden.
Bild, 08.01.2004
Zudem wird eine bereits eingeplante Vorauszahlung im laufenden Jahr von rund 200 Millionen Euro nicht mehr fällig.
Der Tagesspiegel, 14.11.2001
Für Artikel, die extra angefertigt werden, müssen wir uns Vorauszahlung erbitten.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 171
Mit einer Vorauszahlung der Ufa kaufte ich Möbel und mein erstes eigenes Bett.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 409
In den meisten Fällen ist die Vorauszahlung eines Kostenvorschusses vorgeschrieben.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Zitationshilfe
„Vorauszahlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorauszahlung>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorauszahlen
vorauswissen
vorauswerfen
vorausweisen
Vorauswahl
Vorbalz
Vorbau
vorbauen
vorbauschen
Vorbecken