Vorbereitung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorbereitung · Nominativ Plural: Vorbereitungen
Aussprache
WorttrennungVor-be-rei-tung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Vorbereitung‹ als Erstglied: ↗Vorbereitungsarbeit · ↗Vorbereitungscamp · ↗Vorbereitungsdienst · ↗Vorbereitungskurs · ↗Vorbereitungskursus · ↗Vorbereitungsküche · ↗Vorbereitungsphase · ↗Vorbereitungsstadium · ↗Vorbereitungstreffen · ↗Vorbereitungszeit
 ·  mit ›Vorbereitung‹ als Letztglied: ↗Berufsvorbereitung · ↗Einsatzvorbereitung · ↗Entscheidungsvorbereitung · ↗Examensvorbereitung · ↗Festvorbereitung · ↗Geburtsvorbereitung · ↗Kriegsvorbereitung · ↗Prüfungsvorbereitung · ↗Reisevorbereitung · ↗Saisonvorbereitung · ↗Startvorbereitung · ↗Unterrichtsvorbereitung · ↗Wahlvorbereitung · ↗Weihnachtsvorbereitungen
eWDG, 1977

Bedeutung

Maßnahme, durch die etw. Nachfolgendes ermöglicht wird, die Voraussetzungen für etw. Nachfolgendes geschaffen werden, Vorarbeit
Beispiele:
eine lange, ausgedehnte, gründliche Vorbereitung
umfangreiche, angestrengte, intensive, sorgfältige Vorbereitungen
die Vorbereitung einer Theateraufführung, eines Wettkampfes
die Vorbereitung der Jugend auf die Pflichten und Aufgaben des Lebens
alle, die letzten Vorbereitungen für das Fest, zum Abmarsch treffen
die Vorbereitungen abschließen, beenden, abbrechen, unterbrechen, beginnen
die Vorbereitungen sind in vollem Gange, laufen auf vollen Touren
die Neuauflage des Buches befindet sich, ist in Vorbereitung
mit den Vorbereitungen anfangen, beschäftigt sein

Thesaurus

Synonymgruppe
Vorbereitung  ●  ↗Weichenstellung  fig.
Synonymgruppe
Aufbereitung · Vorbereitung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angriffskrieg Anschlag Börsengang Durchführung Friedensvertrag Gipfeltreffen Hochverrat Konferenz Phase Planung Saison Stand WM Weltmeisterschaft Währungsunion abschließen anlaufen beginnen beteiligen dienen gründlich intensiv laufen mangelnd militärisch optimal organisatorisch sorgfältig treffen triefen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorbereitung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist eine gute Vorbereitung, um in Seminaren mitdiskutieren zu können.
Die Zeit, 16.12.2013, Nr. 06
Für eine solide inhaltliche Vorbereitung erteilte sie noch die Aufträge.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 359
Aus der nationalsozialistischen Lehre entspringt auch die sofortige Vorbereitung des Verbrechens gegen den Frieden.
o. A.: Sechsunddreißigster Tag. Donnerstag, 17. Januar 1947. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1947], S. 20491
Das geschah überall im Reich, gleichzeitig mit der ungeheuren Arbeit der wirtschaftlichen Vorbereitung.
o. A.: Einhundertsiebenundachtzigster Tag. Freitag, 26. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18507
Diese Bücher waren die ideale Vorbereitung für den jahrelangen Konsum von Vorabendserien.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 118
Zitationshilfe
„Vorbereitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorbereitung>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorbereiter
vorbereiten
Vorberatung
vorberaten
Vorbenutzung
Vorbereitungsarbeit
Vorbereitungscamp
Vorbereitungsdienst
Vorbereitungshandlung
Vorbereitungsklasse