Vorbestellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVor-be-stel-lung
Wortzerlegungvorbestellen-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bestellung im Voraus; Reservierung

Thesaurus

Synonymgruppe
Reservierung · Vorausbuchung · Vorbestellung · ↗Vormerkung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auflage Buchhandel Buchhändler Gerät Info Information Karte Telefon Telefonnummer abholen annehmen ausbuchen ausverkaufen eingehen empfehlen entgegennehmen erbitten kosen möglich ratsam rechtzeitig registrieren schriftlich servieren stapeln telefonisch verzeichnen vorliegen zahlreich übertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorbestellung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den ersten 24 Stunden gingen mehr als zwei Millionen Vorbestellungen ein.
Die Zeit, 17.09.2012 (online)
Kurz nach 23 Uhr finden sich bereits 200 Namen auf der Liste der Vorbestellungen.
Der Tagesspiegel, 10.11.2003
Insgesamt sind Vorbestellungen im Wert von 20 Mio Mark eingegangen.
Bild, 19.10.2000
Über eine Million Vorbestellungen hat die deutsche Tochter schon in den Büchern.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1995
Für begehrte Titel der Belletristik wie der Sachbuchliteratur erreichten die beim Buchhandel eingehenden Vorbestellungen häufig Überzeichnungsquoten von bis zu 100 Prozent.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7618
Zitationshilfe
„Vorbestellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorbestellung>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorbestellen
Vorbesprechung
vorbesprechen
Vorbesitzer
Vorbesichtigung
vorbestimmen
Vorbestimmung
vorbestraft
Vorbestrafte
vorbeten