Vordeck, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungVor-deck (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweihundert Männer stürmten brüllend vom französischen Vordeck aus los, die Klingen zuckten im Licht.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 131
Fünf Minuten zuvor war das Vordeck noch dicht mit Sonnenhungrigen besetzt gewesen!
Die Zeit, 19.07.1974, Nr. 30
Manchmal spritzte eine Handvoll Tropfen auf das Vordeck und spiegelte gelbe Lichtflecke in die Fock.
Johnson, Uwe: Ingrid Babendererde, Frankfurt am Main: Suhrkamp 1985, S. 35
Eiförmige Liegeflächen auf dem Vordeck mögen zwar eingefleischten Yacht-Freaks ziemlich fremd sein, doch Gäste empfinden sie meist als äußerst praktisch.
Süddeutsche Zeitung, 09.02.2001
Eine flache Windschutzscheibe mit schmalem Mitteldurchstieg zum begehbaren Vordeck fügt sich harmonisch in die seitliche Linie des britischen Renners ein.
Die Welt, 05.08.2000
Zitationshilfe
„Vordeck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vordeck>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vordatierung
vordatieren
Vordach
vorchristlich
vorbürgerlich
Vordeich
vordeichen
vordeklamieren
vordem
vordemokratisch