Vordergaumen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vordergaumens · Nominativ Plural: Vordergaumen
Aussprache [ˈfɔʁdɐˌgaʊ̯mən]
Worttrennung Vor-der-gau-men
Wortzerlegung  vorder Gaumen
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Medizin, Sprachwissenschaft vorderer, härterer Teil des Gaumens
Beispiele:
Er [der Tumor] hat sich um den Hirnstamm gelegt. Was immer wir [Ärzte] auch tun, wir müssen es schnell machen. Die Größe von dem Ding … Normalerweise öffne ich die Nebenhöhlen oder den Vordergaumen. Nun musst du beides öffnen. [»Grey’s Anatomy«: With You I’m Born Again, 2010 (Filmuntertitel)]
Wenn es [in der Arie] addio heißt, schlägt die Zungenspitze leicht, aber bestimmt zwischen den Vokalen gegen den Vordergaumen. [Der Sänger des] Nero rast und singt Tormenti, tormenti, funi, funi, fochi, fochi, hier beginnt das Drama mit der kleinen Explosion vor dem »o« und dem Nachschlag vor dem »i«, mit dem Zischen der Atemluft zwischen der Unterkante der Schneidezähne und der eingezogenen Oberlippe. [Berliner Zeitung, 17.05.1999]
Zungenspitze stramm nach oben. Und nochmal zum Üben: Rrrrrr. Wunderbar! Mit diesem Konsonanten, den »Quartett«‑Scharfrichter [Marcel] Reich‑Ranicki [ein scharfzüngiger Literaturkritiker] immer so gereizt über den Vordergaumen rubbelt, muß es etwas auf sich haben. Etwas Unheilverkündendes, irgend einen geheimen Stimulus bekommt der Allerweltsbuchstabe, sobald ihn MRR (= Marcel Reich-Ranicki) im Munde führt. [Leipziger Volkszeitung, 16.08.1997]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Vordergaumen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vordergaumen>, abgerufen am 24.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorderfuß
Vorderfront
Vorderfrau
Vorderflügel
Vorderfläche
Vordergiebel
Vorderglied
Vordergrund
vordergründig
Vorderhand