Vorderzimmer, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Vor-der-zim-mer
eWDG, 1977

Bedeutung

Raum, der vorn, auf der Vorderseite des Hauses liegt
Gegenwort zu Hinterzimmer
Beispiel:
aus den Vorderzimmern blickt man zum Park hinüber

Verwendungsbeispiele für ›Vorderzimmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fowler holte seine Nachbarn zusammen; im Vorderzimmer suchten sie Schutz für die Nacht.
Der Spiegel, 08.11.1982
Berta hatte sich angewöhnt, immer durch das Vorderzimmer zu gehen.
Bartz-Friedenau, Marie Luise: Willst genau du wissen, was sich schickt? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 22472
Einen Tisch zu bekommen, gilt nicht als völlig aussichtslos, aber einen im Vorderzimmer bei den Promis?
Die Zeit, 29.06.2012, Nr. 27
Die Tür zum Vorderzimmer tut sich auf, und das Pferdegesicht steckt seinen Kopf herein.
Fallada, Hans: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt - Bd. 2, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1990 [1934], S. 44
Als der Keller durch einen Schlosser geöffnet worden war, fand man in dem Vorderzimmer die dort hineingeworfene Erde aufgehäuft vor.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung zweier Frauen in der Königgrätzer Straße in Berlin. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 461
Zitationshilfe
„Vorderzimmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorderzimmer>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorderzehe
Vorderzahn
Vorderwalzer
Vordertür
Vordertreppe
Vorderzungenvokal
Vordiplom
vordrängeln
vordrängen
vordrehen