Voreinstellung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Voreinstellung · Nominativ Plural: Voreinstellungen
Aussprache [ˈfoːɐ̯ʔaɪ̯nʃtɛlʊŋ]
Worttrennung Vor-ein-stel-lung
Wortzerlegung  voreinstellen -ung
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
(oft vom Hersteller oder Anbieter) vor Benutzung vorgenommene Einstellung eines Gerätes, Programms oder Angebots (die vom Benutzer verändert werden kann)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: datenschutzfreundliche, sinnvolle, werksseitige Voreinstellungen
als Akkusativobjekt: eine Voreinstellung vornehmen, aktivieren, ändern, ausschalten, belassen
mit Genitivattribut: die Voreinstellungen eines Browsers, Programms
Beispiele:
Bei allen heute meist konfigurierbaren Programmeinstellungen gilt »Privacy by Default« – zwingend sind die Voreinstellungen also datenschutzfreundlich zu wählen. [Wie Banken und Versicherer teure DSGVO-Fehler vermeiden, 01.07.2020, aufgerufen am 31.08.2020]
Zusätzlich gibt es [bei der Uhr] einen Lichtsensor, welcher seine Helligkeit an die Umgebung anpassen kann. Und das sogar völlig automatisch, ohne große Voreinstellungen. [Samsung Galaxy Watch Test, 21.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Es gebe klare Möglichkeiten, mithilfe von Voreinstellungen [in sozialen Medien] sicherzustellen, dass Kontakte von unbekannten Erwachsenen zu Kindern nicht mehr möglich seien. [Die Welt, 29.01.2020]
Mit der entsprechenden Voreinstellung kann der Energieverbrauch im Stand‑by‑Modus dadurch auf ein Minimum von weniger als einem Watt reduziert werden, verspricht der Hersteller. [Die Zeit, 27.02.2009]
Die allgegenwärtige Verwendung von Reformschreibungen beruht also größtenteils nicht auf Überzeugung der Schreibenden, sondern auf Zwängen und Vorgaben – dienstlichen Anweisungen ebenso wie Voreinstellungen der gängigen Textverarbeitungsprogramme. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.2004]
spezieller, historisch Einstellung eines Telefonanschlusses, bei der alle Verbindungen automatisch vom bevorzugten Anbieter hergestellt werden
Synonym zu Preselection
Beispiele:
1,5 Millionen Telefonkunden zusätzlich haben zudem seit Juli von der neuen Möglichkeit Gebrauch gemacht, Ortstelefonate per Voreinstellung ständig über einen Konkurrenten der Telekom zu leiten. [Berliner Zeitung, 03.11.2003]
Ein Verkäufer im T‑Punkt in München rät: »Die Voreinstellung kann nicht wieder rückgängig gemacht werden. Kaufen Sie sich ein anderes Telefon, wenn Sie Call‑by‑Call‑Anbieter nutzen wollen.« [Süddeutsche Zeitung, 24.11.2004]
Der Anspruch, nur eine Rechnung zu bekommen, gelte auch bei Voreinstellung des Anschlusses auf einen neuen Anbieter (Preselection). [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.10.1999]
2.
bereits vor der aktuellen Situation vorhandene persönliche Haltung
Synonym zu Vorurteil
Beispiele:
Im Hinblick auf die Lesekompetenz hat die Schule […] ein großes Problem mit gesellschaftlichen Voreinstellungen, die Geschlechterrollen immer noch prägen. Von Mädchen erwartet man, sie seien in Sprachen besser. Viele Jungs sind überzeugt, Mathematik sei ihre Stärke. Das wird ihnen von früh auf so vermittelt. [Die Welt, 30.12.2019]
Vorurteile seien nicht etwa prinzipiell dumm oder falsch, verteidigt F[…] seinen Forschungsgegenstand. Vielmehr könnten solche unbewussten Voreinstellungen in bestimmten Situationen wertvolle, mitunter lebenswichtige Orientierungshilfen geben. [Die Zeit, 28.04.2005]
Bedeutsamer für die Einschätzung des Sachverhalts schien die Voreinstellung der Kandidaten zu sein, die nach Ansicht von Jürgen H[…] vor allem durch Diskussionen im persönlichen Umfeld geprägt wird. [Berliner Zeitung, 20.05.1998]
Vielleicht hört man deshalb auch genauer hin, wenn Lutz N[…] im Vorwort nicht nur seine eigenen Voreinstellungen und Vorurteile über die DDR schildert, sondern ebenfalls die von Alexander von P[…] und Dorothea W[…]. [Die Zeit, 26.04.1991]
3.
angeborene Neigung, bestimmte Eigenschaften, ein Verhalten, eine Krankheit o. Ä. zu entwickeln
Synonym zu Disposition (3), Veranlagung² (a, b)
Beispiele:
Auf den Genen liegen Voreinstellungen, z. B. die Neigung zur Schuppenflechte. [Malignes Introjekt – wie kann ich mir das vorstellen?, 25.01.2019, aufgerufen am 18.09.2020]
Irgendwann kam mir zu Ohren, dass es mit der Blutgruppe zusammenhängt, mit unserer genetischen Voreinstellung, ob wir auf Fleisch verzichten können oder nicht. [Ist einer Vegetarier/Veganer?, 26.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Defaulteinstellung · Standardeinstellung · Voreinstellung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Voreinstellung‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Voreinstellung‹.

Zitationshilfe
„Voreinstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Voreinstellung>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
voreinstellen
voreinst
Voreinsendung
Voreingenommenheit
voreingenommen
Voreltern
vorenthalten
Vorenthaltung
Vorentscheid
vorentscheiden