Vorerkrankung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorerkrankung · Nominativ Plural: Vorerkrankungen
Aussprache [ˈfoːɐ̯ʔɛɐ̯ˌkʀaŋkʊŋ]
Worttrennung Vor-er-kran-kung
Wortzerlegung vor-Erkrankung
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Versicherungswesen frühere, vor dem Abschluss eines bestimmten Versicherungsvertrages durchgemachte Krankheit, die für den Versicherungsschutz relevant ist
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: bekannte, chronische, psychische Vorerkrankungen
als Akkusativobjekt: Vorerkrankungen verschweigen [gegenüber einer Versicherung]
Beispiele:
Wer eine private Lebens‑ oder Krankenversicherung abschließt, muß seit jeher Fragen nach Vorerkrankungen beantworten – zum Beispiel einen Herzinfarkt oder ein Diabetesleiden angeben. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 2000 [1999]]
Wegen Vorerkrankungen haben viele Arbeitnehmer es nicht leicht, auf dem freien Markt die wertvolle Absicherung gegen Berufsunfähigkeit zu erhalten. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.2016]
Die Kassen [in den USA] dürfen niemanden mehr wegen einer Vorerkrankung abweisen oder wegen zu hoher Arztkosten hinauswerfen. [Die Zeit, 22.03.2010, Nr. 12]
Verschweigt man wissentlich eine Vorerkrankung und wird dann wegen ihr berufsunfähig, kann der Versicherungsschutz vollständig erlöschen. [Der Tagesspiegel, 13.07.1999]
Wenn der Abschluß einer Auslandsreise‑Krankenversicherung wegen Vorerkrankungen nicht möglich ist, erstatten die Krankenkassen in Zukunft für längstens sechs Wochen die Kosten von Akutbehandlungen bei privaten Auslandsreisen. [die tageszeitung, 10.12.1992]
2.
Krankheit, die einer aktuellen Infektion, Erkrankung, Operation o. Ä. vorausging (und deren Verlauf beeinflusst)
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: an einer Vorerkrankung leiden
mit Genitivattribut: Vorerkrankungen des Patienten
in Koordination: Allergien und Vorerkrankungen
Beispiele:
Zu den Risikogruppen gehören diejenigen, die schon vorher krank waren. […] Mit Vorerkrankungen sind vor allem solche Erkrankungen gemeint, die die Immunabwehr schwächen, wie chronische Lungen‑ oder Nierenkrankheiten. [Müller lässt Ausgangsbeschränkungen in Berlin vorbereiten, 15.06.2020, aufgerufen am 23.06.2020]
Nicht das Alter, sondern die Vorerkrankungen bestimmen, wie gut die Patienten einen chirurgischen Eingriff verkraften. [Die Zeit, 17.02.2000, Nr. 8]
Narkosezwischenfälle sind äußerst selten[…]. Trotzdem kann es bei unerkannten Vorerkrankungen, Herzfehlern und Unverträglichkeiten zu Komplikationen kommen – auch wenn die Ärzte alles richtig gemacht haben. [Süddeutsche Zeitung, 01.06.2016]
Mit einem neuen Ärztepaß können ab sofort Sprachbarrieren beim Arztbesuch im Ausland überwunden werden. Der […] Paß ist in vier Sprachen erhältlich […] und dient der Erfassung etwaiger Vorerkrankung, aber auch der Dokumentation benötigter Medikamente. [Die Welt, 19.06.1999]
Nicht jeder Patient verträgt die Impfung [gegen eine bakterielle Lungenentzündung] gleichermaßen gut. Wichtig ist es, dem Impfarzt über mögliche Vorerkrankungen[…] sowie allergische Beschwerden zu informieren. [Frankfurter Rundschau, 27.06.1998]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Vorerkrankung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorerkrankung‹.

Zitationshilfe
„Vorerkrankung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorerkrankung>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorerkrankte
Vorerfahrung
Vorerbschaft
Vorentwurf
Vorentscheidungskampf
Vorermittlung
vorerst
vorerwähnt
vorerzählen
Voressen