Vorfilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vorfilm(e)s · Nominativ Plural: Vorfilme
Aussprache
WorttrennungVor-film
eWDG, 1977

Bedeutung

Kurzfilm, der am Beginn einer Kinovorstellung vor dem Hauptfilm gezeigt wird
Beispiel:
ein unterhaltender, belehrender, dokumentarischer Vorfilm

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kino laufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorfilm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil der Streifen nur 45 Minuten lang ist, gibt es zwei Vorfilme.
Bild, 28.08.2000
Was ich für den Vorfilm gehalten hatte, wollte und wollte nicht aufhören.
Die Zeit, 10.04.1987, Nr. 16
Im Frühjahr nächsten Jahres soll man ihn als Vorfilm in deutschen Kinos sehen können.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.1996
Den Zuschauern werden in einem Vorfilm die Folgen des illegalen Treibens verdeutlicht.
Die Welt, 05.08.2003
Denn Kutter nutzt sein Cafe für Studio-Sonderveranstaltungen, organisiert Diskussionen oder zeigt Vorfilme.
Der Spiegel, 14.04.1986
Zitationshilfe
„Vorfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorfilm>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorfertigung
vorfertigen
Vorfeldorganisation
Vorfeld
Vorfeier
vorfinanzieren
Vorfinanzierung
vorfindbar
vorfinden
vorfindlich