Vorjahreshöhe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorjahreshöhe · Nominativ Plural: Vorjahreshöhen · wird selten im Plural verwendet
Nebenform Vorjahrshöhe · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorjahrshöhe · Nominativ Plural: Vorjahrshöhen · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungVor-jah-res-hö-he ● Vor-jahrs-hö-he
WortzerlegungVorjahrHöhe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftragseingang Ausschüttung Betriebsergebnis Betriebsgewinn DM Dividende Dividendenzahlung Ergebnis Erlös Ertrag Geschäftstätigkeit Gewinn Jahresergebnis Jahresüberschuß Konzernergebnis Konzernumsatz Neugeschäft Risikovorsorge Umsatz Vorsteuerergebnis anpeilen ausschütten bewegen erreichen erwarten prognostizieren rechnen stagnieren verharren Überschuß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorjahreshöhe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Ergebnis blieb mit 193 Millionen vor Steuern in etwa auf Vorjahreshöhe.
Die Welt, 28.07.2000
Trotzdem ist er davon überzeugt, ein "achtbares" Ergebnis zu erzielen und meint dabei einen Gewinn möglichst in Vorjahreshöhe.
Die Welt, 20.04.1999
Für dieses Jahr erwartet er einen Gewinn etwa in Vorjahreshöhe.
Der Tagesspiegel, 18.06.1997
Für dieses Jahr sei mit einem Ergebnis mindestens in Vorjahreshöhe zu rechnen.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.1995
Der Gewinn liegt in etwa auf Vorjahreshöhe, also knapp unter 50 Millionen Mark.
Die Zeit, 25.10.1974, Nr. 44
Zitationshilfe
„Vorjahreshöhe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorjahreshöhe>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorjahresergebnis
Vorjahr
vorislamisch
vorinstanzlich
Vorinstanz
Vorjahresmeister
Vorjahresmonat
Vorjahresniveau
Vorjahresquartal
Vorjahresrückstand