Vorlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorlage · Nominativ Plural: Vorlagen
Aussprache
WorttrennungVor-la-ge
Grundformvorlegen
Wortbildung mit ›Vorlage‹ als Letztglied: ↗Abstimmungsvorlage · ↗Arbeitsvorlage · ↗Bastelvorlage · ↗Beschlussvorlage · ↗Bettvorlage · ↗Bilanzvorlage · ↗Bildvorlage · ↗Budgetvorlage · ↗Dokumentenvorlage · ↗Dokumentvorlage · ↗Druckvorlage · ↗Formatvorlage · ↗Gesetzesvorlage · ↗Gesetzvorlage · ↗Kabinettsvorlage · ↗Kopiervorlage · ↗Regierungsvorlage · ↗Romanvorlage · ↗Steilvorlage · ↗Stickvorlage · ↗Textvorlage · ↗Torvorlage · ↗Wiedervorlage · ↗Zeichenvorlage
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
das Vorlegen, Vorweisen
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
die Vorlage des Beweismaterials in der Hauptverhandlung
etw. gegen Vorlage des Ausweises, Reparaturscheins, bei Vorlage der Benachrichtigungskarte aushändigen
unter Vorlage der notwendigen Dokumente machte er seine Ansprüche geltend
2.
zur Beratung und Beschlussfassung unterbreiteter Entwurf, Vorschlag
Beispiele:
die Vorlage des neuen Gesetzes wurde vom zuständigen Ausschuss, Ministerium erarbeitet, im Parlament beraten
eine Vorlage einbringen, begründen, abändern, ablehnen
die drei Vorlagen wurden nach gründlicher Diskussion zum Beschluss erhoben
3.
Vorbild, Muster
Beispiele:
er hat das nach einer Vorlage, ohne Vorlage gezeichnet
eine Vorlage benutzen, kopieren, nachbauen, übersetzen
von einer Vorlage abschreiben
sie hat sich (nicht) genau an die Vorlage gehalten, verzichtete auf fremde Vorlagen
dieses Heft dient den Schülern als Vorlage für ihre Bastelarbeiten
4.
landschaftlich kleiner Teppich, Vorleger
Beispiel:
die Vorlage reinigen, absaugen, ausklopfen
5.
Skisport Neigung des Körpers nach vorn, vorgebeugte Haltung
Beispiel:
der Springer hat eine vorbildliche Vorlage, erreichte in kühner Vorlage eine beachtliche Weite
6.
Ballspiel den Torschuss vorbereitendes Zuspiel des Balls nach vorn
Beispiele:
mit langen, steilen Vorlagen spielen
der Mittelstürmer bekam eine genaue Vorlage
er schoss die Vorlage (= den nach vorn zugespielten Ball) ins gegnerische Tor

Thesaurus

Synonymgruppe
Schablone · Vorlage  ●  ↗Template  engl.
Synonymgruppe
Entwurf · ↗Grundriss · ↗Konzeption · ↗Layout · ↗Plan · ↗Planung · ↗Schema · ↗Skizze · Vorlage · ↗Zeichnung
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Datenmaske · ↗Eingabefeld · ↗Maske · ↗Textmaske · Vorlage
Synonymgruppe
Modell · ↗Muster · Vorlage  ●  ↗Blaupause  fig.
Assoziationen
  • (persönlicher) Stil · Ausführungsweise · ↗Manier · charakteristische Vorgehensweise  ●  ↗Handschrift  fig.
  • Nachahmer finden · Schule machen · als Vorbild dienen · nachgeahmt werden
Synonymgruppe
Modell · ↗Schema · ↗Vorbild · Vorlage
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (persönlicher) Stil · Ausführungsweise · ↗Manier · charakteristische Vorgehensweise  ●  ↗Handschrift  fig.
  • Nachahmer finden · Schule machen · als Vorbild dienen · nachgeahmt werden
Antonyme
  • Vorlage

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausweis Bilanz Bilanzzahl Geschäftsbericht Geschäftszahl Gesetzentwurf Halbjahresbericht Halbjahresbilanz Halbjahresergebnis Halbjahreszahl Jahresabschluß Jahresbericht Jahresbilanz Jahreszahl Neunmonatszahl Personalausweis Quartalsbericht Quartalszahl Studienbescheinigung Tor Zwischenbericht billigen dienen einbringen entsprechend fotografisch genehmigen liefern literarisch zustimmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorlage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der pflegte nämlich Vorlagen, die ihm in die Hände kamen, für den eigenen Gebrauch zu kopieren.
Die Welt, 26.01.2006
Es ist deshalb an der Regierung, die Vorlage der EZB zu nutzen.
Der Tagesspiegel, 06.06.2003
Die Vorlagen waren Typen, erst der jeweilige Sänger hauchte ihnen Leben ein.
Fath, Rolf: Wörterbuch - G. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6798
Er verwendet wie dieser die Stiche des Meisters E. S. als Vorlage.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 1052
Es wird zu einer - abgeänderten - Vorlage für die territoriale Gliederung dieses neuen Landes.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14829
Zitationshilfe
„Vorlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorlage>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorladung
vorladen
Vorkursus
Vorkurs
Vorkultur
vorlagern
vorlamentieren
Vorland
Vorlass
vorlassen