Vorlesewettbewerb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vorlesewettbewerb(e)s · Nominativ Plural: Vorlesewettbewerbe
Worttrennung Vor-le-se-wett-be-werb
Wortzerlegung vorlesenWettbewerb
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von Schüler(inne)n   Wettbewerb im Vorlesen von Geschichten, Gedichten o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Vorlesewettbewerb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorlesewettbewerb‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vorlesewettbewerb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß der Vorlesewettbewerb bereits entschiedene Kritik erfahren hat, wird dezent verschwiegen.
Die Zeit, 20.05.1966, Nr. 21
Das erste Mal so richtig-richtig nervös war ich bei einem Vorlesewettbewerb in der sechsten Klasse.
Der Tagesspiegel, 15.02.2004
Seine Karriere begann im Alter von acht Jahren mit dem Sieg bei einem Vorlesewettbewerb.
Die Welt, 26.07.2003
Wegen des Vorlesewettbewerbs kam auch der Herr Eibl auf mich.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.2002
Das war bereits bei den Länderausscheidungen des deutschen Vorlesewettbewerbs zu merken; immer wieder wurden Szenen aus dem „kleinen Gespenst“ gelesen.
Die Zeit, 18.11.1966, Nr. 47
Zitationshilfe
„Vorlesewettbewerb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorlesewettbewerb>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorleser
Vorlesepult
vorlesen
Vorleistung
vorlehnen
Vorlesung
Vorlesungsbeginn
Vorlesungsbesuch
vorlesungsfrei
Vorlesungsgebühr