Vormachtstellung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Vor-macht-stel-lung
Wortzerlegung VormachtStellung2
eWDG

Bedeutung

Vormacht
Beispiele:
die politische, militärische Vormachtstellung dieses Landes
Die ... Reformen haben der früheren Vormachtstellung der Priester überall Abbruch getan [ TurekWende153]

Thesaurus

Synonymgruppe
Dominanz · ↗Superiorität · Vormachtstellung · ↗Überlegenheit · ↗Übermacht
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Beherrschung · ↗Hegemonie · ↗Herrschaft · ↗Präponderanz · ↗Suprematie · ↗Vorherrschaft · Vormachtstellung · ↗Übergewicht
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Vormachtstellung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vormachtstellung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vormachtstellung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht liegt darin die bayerische Vormachtstellung in diesem Sport begründet.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2003
Denn das Ringen um die Vormachtstellung in der Union ist längst im Gang.
Die Zeit, 21.02.1999, Nr. 4
Erstes Ziel blieb dabei die Sicherung der Vormachtstellung der Araber.
Heine, Peter: 'Umar. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9239
In den neugegründeten Städten entwickelt sich diese Vormachtstellung gradlinig zur Ratsverfassung.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 263
Zwischen 1860 und 1890 ist ihre Vormachtstellung unbestritten, ihre Kampfkraft gefürchtet.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 24067
Zitationshilfe
„Vormachtstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vormachtstellung>, abgerufen am 14.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vormacht
vormachen
vorm
vorlügen
vorliterarisch
Vormagen
vormagnetisieren
vormalig
vormals
Vormann