Vormagen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVor-ma-gen
Wortzerlegungvor-Magen
eWDG, 1977

Bedeutung

Zoologie vordere Teile des Magens der Wiederkäuer, dem eigentlichen Magen vorgelagertes Verdauungsorgan bei Vögeln und bestimmten Insekten

Verwendungsbeispiele für ›Vormagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erstmal muss man die Vormägen sauber machen, das riecht unangenehm und dann muss man sie noch ewig kochen.
Die Zeit, 17.08.2009, Nr. 33
In komplizierten Verfahren verbinden sie einen Teil des tiefer gelegenen Dünndarms direkt mit dem Vormagen.
Die Welt, 20.07.2004
Vielversprechender ist der Einsatz sogenannter Transponder unter der Haut oder im Vormagen der Rinder.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.1997
Ähnlich wie Kühe, Faultiere oder Kängurus können sie nicht zu viel auf einmal fressen, weil die Nahrung sonst zu schnell durch den Vormagen rutschen würde.
Die Zeit, 30.03.2011 (online)
Nur mit ganz besonderen Mitteln kann es zuerst chemisch in den beiden Vormägen aufgeweicht und für die Kauarbeit der Mahlzähne zubereitet werden.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 51
Zitationshilfe
„Vormagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vormagen>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vormachtstellung
Vormacht
vormachen
vorm
vorlügen
vormagnetisieren
vormalig
vormals
Vormann
Vormarsch