Vormann, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vormann(e)s · Nominativ Plural: Vormänner/Vorleute
Neben der Pluralform auf ‑männer ist auch die Pluralumschreibung mit ‑leute möglich. Diese Pluralform kann insbesondere dann verwendet werden, wenn keine Aussage über das natürliche Geschlecht der Beteiligten gemacht werden soll.
Aussprache [ˈfoːɐ̯man]
Worttrennung Vor-mann
Wortzerlegung  vor- Mann
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
in einer hierarchischen Struktur oder Organisation
a)
Vorarbeiter, der die Arbeiten anderer beaufsichtigt
Beispiele:
[Henry Ford, Automobilpionier und Erfinder der Fließbandproduktion:] »Jeder Kunde kann einen Wagen in jeder von ihm gewünschten Farbe haben, solange es Schwarz ist.«. Denn nur Black Japan Enamel trocknet rasch genug, um das Fertigungstempo nicht zu verzögern. In mehreren Sprachen brüllen die Vorleute ihr »Hurry up!«. [Die Zeit, 25.09.2008]
Um 1795 hielten 316 Sklaven den Betrieb des riesigen Landgutes des Präsidenten [George Washington] und seiner Frau Martha aufrecht. »Die haben nicht nur auf den Feldern geschuftet, sondern auch als Aufseher und Vormänner fungiert. Unsere Vorfahren haben Mount Vernon am Laufen gehalten, damit Washington die Nation führen konnte«, sagt [US-Richter] Quander [ein nachweislicher Nachfahre der damaligen Sklaven]. [Neue Zürcher Zeitung, 28.10.2007]
Am Morgen müssen wir früh raus. Vormann Frans, ein Schwarzer vom Stamm der Herero, der seit seiner Kindheit auf der Farm lebt, nimmt uns in seinem offenen Jeep[…] auf eine Tour durchs Gelände mit. [Die Welt, 25.06.2005]
Die Behandlung [die Entrindung von Bäumen durch Chemikalien] wird im Juni von einem Arbeitstrupp durchgeführt, der aus einem Vormann, einem Markierer, drei Entrindern und einem Giftstreicher besteht. Das Verfahren wird in Nordamerika vornehmlich für die Entrindung von Faserholz angewandt […]. [Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes. Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 193]
b)
umgangssprachlich jmd., der, als herausragende Persönlichkeit, an der Spitze von etw. steht, etw. leitet
siehe auch Frontmann (2)
Beispiele:
Der langjährige Vormann der Linkspartei [Gregor Gysi], der sich im Herbst aus der ersten Reihe im Bundestag zurückgezogen hat, will als erklärter Pro‑Europäer am Samstag Präsident der EU‑kritischen Partei »Europäische Linke – European Left« (EL) werden. [Süddeutsche Zeitung, 16.12.2016]
Seit gut vier Jahren ist der 59‑Jährige Vorsitzender der Geschäftsführung der Sparkassen‑orientierten Fondsgesellschaft Deka Immobilien Investment. Als Vormann des vierköpfigen Geschäftsführer‑Gremiums ist er letztlich verantwortlich für rund sechzehn Milliarden Euro Kapital. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.2002]
Die Wähler haben in Dresden [durch die Abwahl des langjährigen Oberbürgermeisters] bewiesen, daß sie sich nicht an gute alte Zeiten und bewährte Vormänner gebunden fühlen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.08.2001]
Auf dem Gewerkschaftstag in Leipzig Anfang November versagten die Delegierten der Gewerkschaft ihrem Vormann die Gefolgschaft, eine Probeabstimmung […] fiel so schlecht aus, dass M[…] die Brocken hinwarf und zurücktrat. [Der Tagesspiegel, 23.12.2000]
Voll zufrieden müssen die Bergleute sein. Sie und ihre Gewerkschaft haben viel mehr herausgeholt[,] als ihre Vorleute in ihren kühnsten Träumen erhofft hatten. Gewiß, der Aderlaß ist gewaltig, ein weiteres Zechensterben programmiert. Doch es hätte schlimmer kommen können. Für ein knappes Jahrzehnt ist das Überleben des Bergbaus gesichert. [Frankfurter Rundschau, 14.03.1997]
c)
Schifffahrt Schiffsführer (eines Seenotkreuzers oder Seenotrettungsbootes)
Beispiele:
Er ist auf der Berlin der Vormann, so heißt der Kapitän eines Seenotrettungsschiffs. Der Name kommt von früher. Zu der Zeit, als die Retter noch mit Ruderbooten rausgefahren sind, guckte nur der Chef nach vorne – eben der Vormann. Alle anderen ruderten und saßen mit dem Rücken in Fahrtrichtung. [Die Zeit, 16.07.2015]
Nun schwappt das noch bitterkalte Wasser der Ostsee wie flüssiges Blei gegen die Mauer des Hafens von Laboe. Dort wartet – am Kai vertäut – der Seenotrettungskreuzer »Berlin« auf seinen nächsten Einsatz. Um 21.13 Uhr knarzt in der Kajüte von Vormann Michael M[…] das Funkgerät. Ein Notruf. M[…] gibt Alarm: »Person im Wasser. Wir müssen noch mal los.« [Bild am Sonntag, 12.05.2019]
Gleich zwei Tage nach der feierlichen Indienststellung ihres neuen Schiffes im Juni 2017 mussten Vormann Hanno R[…] und seine Leute raus auf die Nordsee. Ein kleines Motorboot sollte mit einem Motorschaden an den Haken genommen werden. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2017]
Später lagen hier [auf Amrum die Seenotrettungskreuzer] Bremen und die Eiswette, auf denen Harry T[…] Vormann war. T[…]s schwerster Einsatz war 1964, als ein Erzfrachter auf der Sandbank mit einem Knall in zwei Teile zerbrach. Der Orkan wütete und machte die Rettung der Mannschaft fast unmöglich. Aber dem Vormann und seinen Männern gelang es nach vielen Manövern schließlich doch, alle 25 Seeleute von Bord zu holen. [Die Zeit, 17.06.1999]
Die heute 130 angestellten Rettungsmänner auf den 20 Seenotkreuzern mit Hospitalausstattung und die 250 Freiwilligen für die 17 Rettungsboote verstehen sich als Bruderschaft zur See; jeder muß ein Patent oder zumindest den Matrosenbrief haben. Einige Familien stellen schon in der dritten oder vierten Generation den »Vormann«, den Kapitän oder Bootsführer. [Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000. München: DIZ 2000 [1983]]
2.
jmd., der sich in einer Reihe, einer Reihenfolge vor einem befindet
Beispiele:
Dann stellte ich mich beim Bäcker in die Schlange, mein Vormann nieste ohne Warnung so laut, dass der siebzehnjährigen Auszubildenden vor Schreck die Brötchentüte aus den Händen glitt und sie einen kurzen Schrei ausstieß. [Die Zeit, 03.01.2008]
Die Warteschlange war etwas kürzer. Mittwochs sei ein besserer Tag für Amtsgeschäfte als montags, erklärte mir mein Vormann. In Brüssel hat er vielleicht Recht, für Rom gilt das eher nicht. [Der Spiegel, 18.10.2010 (online)]
Bergsteigerweg – wer ihn geht, muß sich am Vormann festmachen und mit seiner Seilschaft über Klippen gehen. [Bild, 04.08.2005]
Er ging auf der anderen Straßenseite ein kleines Stück vor mir. Immer wieder sah er sich suchend um. Mich hinter dem breiten Rücken meines Vormanns duckend, schwenkte ich langsam nach rechts. [Die Welt, 24.12.2004]
a)
spezieller
Synonym zu Vorgänger
Beispiele:
Adler ist der Torwart der Zukunft für [den Fußballverein] Bayer [04 Leverkusen], meint [Trainer] Skibbe und warf damit eine Frage auf: Wann beginnt diese Zukunft, schon in einer Woche beim Spiel gegen Stuttgart? Oder erst nach Ablauf der Amtszeit seines 32‑jährigen Vormanns? [Süddeutsche Zeitung, 27.02.2007]
In einem Triumphmarsch zum Auftakt des [Partei-]Konvents hat [der scheidende US-amerikanische] Präsident Clinton seinem Parteivolk ein letztes Mal bewiesen, wer der wahre Held auf der Politbühne ist. Zweifelhaft ist daher, ob es [dem demokratischen Präsidentschaftskandidaten] Gore gelingen wird, endlich aus dem langen Schatten seines dynamischen Vormannes herauszutreten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.08.2000]
b)
Rechtssprache, veraltend vorheriger Inhaber eines Wertpapiers (eines Wechsels (III 1) oder einer Aktie)
Beispiele:
Steht der rechtzeitigen Vorlegung des Wechsels oder der rechtzeitigen Erhebung des Protestes ein unüberwindliches Hindernis entgegen […], so werden die für diese Handlungen bestimmten Fristen verlängert. Der Inhaber ist verpflichtet, seinen unmittelbaren Vormann von dem Falle der höheren Gewalt unverzüglich zu benachrichtigen und die Benachrichtigung unter Beifügung des Tages und Ortes sowie seiner Unterschrift auf dem Wechsel oder einem Anhang zu vermerken[…]. [[o. A.]: Wechselgesetz. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze. Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung). München: Beck 1998]
Auch Wechselindossenten müssen aufpassen. Sie sollten die sechsmonatige Verjährung ihrer Forderungen gegen Aussteller und Vormänner beachten. Wissen muß man, daß die Verjährung nicht automatisch wirkt. Vielmehr muß sich der Schuldner auf die Verjährung berufen, wenn er nicht zahlen will. [Die Zeit, 20.12.1963]
Zahlt der Bezogene am Verfalltag nicht, so wird der Wechsel notleidend. Hier erweist sich der Vorteil des Wechselrechts für den letzten Inhaber. Jeder der vorherigen Indossanten (Vormänner), der nicht seine Haftung ausgeschlossen hat, wie auch der Aussteller haften dem Inhaber auf das, was dieser zu beanspruchen hat. [Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater. Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 160]
In beiden Fällen ist der Nachweis zu erbringen, daß der Einreicher (Anmelder) oder ein Vormann seinen Aktienbesitz seinerzeit gemäß Anordnung der AHK (= Alliierte Hohe Kommission) hat registrieren lassen. Nach Prüfung der eingereichten Urkunden werden in der Stückelung der Aktien der IG‑Farbenindustrie AG auf den Inhaber lautende Liquidationsanteilscheine ausgegeben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]]
allgemeinerDer Verkäufer oder Hersteller, der etwas garantiert, soll in Zukunft klar und deutlich sagen, für welche Eigenschaften Garantie geleistet wird. Damit soll etwa verhindert werden, dass mit einer Garantie geworben wird, die sich nur auf einzelne Teile bezieht. Ein Anspruch auf Regress gegen den Vormann in der Vertriebskette soll weiters verhindern, dass die Verschärfungen des Gewährleistungsrechts zu Lasten des Letztverkäufers gehen. [Der Standard, 19.12.2000]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Vormann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vormann‹.

Zitationshilfe
„Vormann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vormann>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vormals
vormalig
vormagnetisieren
Vormagen
Vormachtstellung
Vormarsch
vormarschieren
vormarxistisch
Vormärz
vormärzlich