Vormittag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vormittag(e)s · Nominativ Plural: Vormittage
Aussprache
WorttrennungVor-mit-tag (computergeneriert)
Wortzerlegungvor-Mittag1
Wortbildung mit ›Vormittag‹ als Erstglied: ↗Vormittagsdienst · ↗Vormittagsschicht · ↗Vormittagssprechstunde · ↗Vormittagsstunde · ↗Vormittagszeit · ↗Vormittagszug · ↗vormittägig · ↗vormittäglich
 ·  mit ›Vormittag‹ als Letztglied: ↗Mittwochvormittag · ↗Novembervormittag · ↗Sommervormittag
 ·  mit ›Vormittag‹ als Grundform: ↗vormittags
eWDG, 1977

Bedeutung

Tageszeit   Zeit zwischen Morgen und Mittag
Beispiele:
ein nebliger, trüber, verregneter, sonniger, strahlender Vormittag
der heutige Vormittag
gestern, heute, morgen Vormittag
Freitag Vormittag
ein Vormittag im Mai
er kommt diesen, jeden Vormittag
der Vormittag verging im Fluge
sie arbeitet drei Vormittage in der Woche
es geschah eines (schönen) Vormittags
die Post kommt im Laufe des Vormittags
mit Präposition
in Verbindung mit »am«, »an«
Beispiele:
an jenem Vormittag
am gestrigen, frühen, späten Vormittag
zeitig am Vormittag
am Vormittag des 3. Dezember
in Verbindung mit »bis«
Beispiel:
er hat bis in den (späten) Vormittag hinein geschlafen
in Verbindung mit »für«
Beispiel:
für den Vormittag hatten wir einen Ausflug geplant
in Verbindung mit »seit«
Beispiel:
sie wartet schon seit dem Vormittag auf einen Anruf
in Verbindung mit »über«
Beispiel:
die Sitzung erstreckte sich über den ganzen Vormittag
in Verbindung mit »vom«
Beispiel:
wir arbeiteten vom Vormittag an
in Verbindung mit »vor«
Beispiel:
er ist vor dem nächsten Vormittag nicht zurück
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mittag · Mittagessen · Vormittag · Nachmittag
Mittag m. ‘Zeit(punkt) des höchsten Sonnenstandes’, ahd. mittitag (Hs. 12. Jh.), zuvor mittilatag (8. Jh., zu ↗mittel, s. d.), mhd. mittetac, mnd. middach (vgl. asächs. middi dag), mnl. middach, nl. middag, afries. middei, aengl. middæg, engl. midday, anord. miðdagr (neben miðr dagr), schwed. middag sind aus dem unter ↗Mitte (s. d.) behandelten Adjektiv (ahd. mitti) und dem unter ↗Tag (s. d.) dargestellten Substantiv zusammengewachsen (frühnhd. teilweise mit innerer Flexion mittertag, mittemtag, mittentag). Als Übersetzung von lat. merīdiēs ‘Mittag(szeit), Mittagsgegend, Mitte’ (s. ↗Meridian) bedeutet Mittag auch die Himmelsrichtung des Höchststandes der Sonne, ‘Süden’ (15. Jh.). Aus der geläufigen Wendung zu Mittag essen (16. Jh.) wird Mittag Bezeichnung für die ‘Hauptmahlzeit des Tages’ (18. Jh.). Doch vgl. das Kompositum Mittagessen n. (seit 15. Jh.). Vormittag m. ‘Zeit zwischen Morgen und Mittag’ (17. Jh.), aus vor mittag(e) Adv. (um 1500); entsprechend Nachmittag m. ‘Zeit zwischen Mittag und Abend’ (17. Jh.), aus nach (dem) Mittage.

Thesaurus

Synonymgruppe
Vormittag · Vormittagsstunden · Zeit bis zum Mittag · bis zur Mittagspause · erste Tageshälfte
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dax Gemeinschaftswährung Laufe Nachmittag Training Vorlauf einfinden eintreffen empfangen ereignen früh ganz gestrig hell hellicht heutig nah niederlegen nächst regnen regnerisch selb sonnig spät tagen trüb verbringen verregnet versammeln zusammenkommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vormittag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über einen gemeinsamen Antrag will das Parlament am Vormittag abstimmen.
Die Zeit, 09.06.2011 (online)
Mit seiner Frau hat er sich am Vormittag des Heiligen Abends auf den Weg dorthin gemacht.
Der Tagesspiegel, 27.12.2004
Die Übertragung war am Vormittag schlecht; ich erinnere mich nicht, daß ich es gehört habe.
o. A.: Einhundertneunundvierzigster Tag. Freitag, 7. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21758
Ich glaube, veröffentlicht worden ist sie erst am nächsten Vormittag.
o. A.: Vierundneunzigster Tag. Freitag, 29. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16391
Ich setzte, selbst höchst erfreut, den ganzen gestrigen Vormittag daran.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1945. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1945], S. 104
Zitationshilfe
„Vormittag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vormittag>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vormilitärisch
Vormilch
Vormieter
Vormerkung
Vormerkliste
vormittägig
vormittäglich
vormittags
Vormittagsdienst
Vormittagsschicht