Vorortbahn, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVor-ort-bahn (computergeneriert)
WortzerlegungVorortBahn
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
zwischen Stadtzentrum und Vorort verkehrender Zug
Beispiel:
er kommt mit der Vorortbahn zur Arbeit
2.
Bahnlinie zwischen Stadtzentrum und Vorort
Beispiel:
eine neu gebaute Vorortbahn

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bahnhof

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorortbahn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf weit entlegenen Vorortbahnen hatte Essen die räumliche Not als künstlerischen Auftrag ernst genommen.
Die Zeit, 08.01.1951, Nr. 02
Eine halbe Stunde später saß auch ich wieder mit Frank in der Vorortbahn.
Haffner, Sebastian: Geschichte eines Deutschen, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1939], S. 157
Nur das 1903 fertig gestellte, denkmalgeschützte Empfangsgebäude der Stettiner Vorortbahn ist erhalten geblieben.
Der Tagesspiegel, 19.09.2003
Besonders sind hiervon die Wannseebahn und die elektrisch betriebene Vorortbahn nach Lichterfelde-Ost betroffen.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1915
Mit der Elektrifizierung der Vorortbahnen war sie zunächst mit Oberleitung und Wechselstrom durch Hamburg gefahren.
Die Welt, 19.04.2000
Zitationshilfe
„Vorortbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorortbahn>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorort
vorordnen
vorolympisch
vornweg
vornübersinken
Vorortverkehr
Vorortzug
vorösterlich
Vorperiode
Vorpfändung