Vorrangigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVor-ran-gig-keit
Wortzerlegungvorrangig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Höherrangigkeit · ↗Primat · Vorrang · Vorrangigkeit · ↗Vorrangstellung · ↗Vortritt · ↗Vorzug  ●  ↗Präzedenz  geh., selten, bildungssprachlich
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über die Vorrangigkeit eines der beiden Punkte muß das Verfassungsgericht entscheiden.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.1999
Die große Mehrheit der Menschheit steht den amerikanischen Ansprüchen auf Vorrangigkeit freilich gleichgültig, wenn nicht gar feindselig, gegenüber.
Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2
Einen besseren Beweis für die Vorrangigkeit Oberhausens kann man schwerlich finden.
Die Zeit, 19.06.1964, Nr. 25
Eine der Grundfragen dieser Politik ist, die Vorrangigkeit der Entwicklung der Schwerindustrie im Interesse des Aufschwungs der gesamten Industrie, ja der gesamten Volkswirtschaft, zu sichern.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Neuerdings betont allerdings eine Kennerin der Kinderseele wie Anna Freud demgegenüber wieder die Vorrangigkeit der Eigengesetzlichkeit der inneren »Entwicklungslinien«.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 10
Zitationshilfe
„Vorrangigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorrangigkeit>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorrangig
Vorrang
vorrammeln
vorragen
vorquellen
Vorrangschaltung
Vorrangstellung
Vorrangstraße
Vorrat
vorrätig