Vorrat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vorrat(e)s · Nominativ Plural: Vorräte
Aussprache
WorttrennungVor-rat
Wortbildung mit ›Vorrat‹ als Erstglied: ↗Vorratsdatenspeicherung · ↗Vorratshaltung · ↗Vorratshaus · ↗Vorratskammer · ↗Vorratskeller · ↗Vorratsraum · ↗Vorratsschädling · ↗Vorratsschütte · ↗Vorratstank · ↗Vorratswirtschaft · ↗vorrätig
 ·  mit ›Vorrat‹ als Letztglied: ↗Barvorrat · ↗Brennstoffvorrat · ↗Briefmarkenvorrat · ↗Brotvorrat · ↗Dottervorrat · ↗Energievorrat · ↗Geldvorrat · ↗Holzvorrat · ↗Kohlenvorrat · ↗Kohlevorrat · ↗Kraftstoffvorrat · ↗Kraftvorrat · ↗Mundvorrat · ↗Nahrungsvorrat · ↗Sauerstoffvorrat · ↗Wasservorrat · ↗Weltvorrat · ↗Wintervorrat · ↗Wissensvorrat · ↗Wortvorrat · ↗Wärmevorrat · ↗Ölvorrat
 ·  formal verwandt mit: ↗bevorraten
eWDG, 1977

Bedeutung

(im Voraus zurückgelegte,) im Bedarfsfall verfügbare Menge von Dingen, Reserve
Beispiele:
ein (großer, unerschöpflicher) Vorrat an Bodenschätzen, Lebensmitteln, Wäsche, von Medikamenten, Stoffen
unser Vorrat geht zu Ende, wird knapp, ist verbraucht, erschöpft
umgangssprachlich du kannst davon nehmen, solange der Vorrat reicht
Vorräte anlegen, aufhäufen, speichern, aufbewahren
abwertend Vorräte hamstern
sie brauchten ihre letzten, spärlichen Vorräte auf
etw. auf Vorrat kaufen, anschaffen, besorgen, herstellen
auf Vorrat arbeiten
scherzhaft (auf) Vorrat essen, schlafen
bildlich
Beispiele:
sein Vorrat an Worten, Ausreden, Einfällen
ihren ganzen Vorrat von etwas antiquierten Artigkeiten auszubreiten [HesseGertrud2,150]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Vorrat · vorrätig · bevorraten
Vorrat m. ‘für späteren Bedarf Aufgespeichertes’. Das nur im Dt. und Nl. begegnende Substantiv mhd. vorrāt, mnd. vȫrrāt ‘Vorrat, Vorberatung, Vorbedacht, Überlegung, Anweisung’, nhd. (seit 16. Jh.) in der oben angegebenen, verengten Bedeutung, mnl. vōreraet ‘Überlegung, Vorbedacht, Vorsorge’, nl. voorraad ist eine Bildung zu dem unter ↗Rat (s. d.) behandelten Substantiv in seiner ursprünglichen Bedeutung ‘alles, was für Ernährung und Erhaltung eines Haushalts vorsorgend anzuschaffen ist’ (s. ↗Gerät, ↗Hausrat, ↗Unrat und ↗Heirat). Im 16. und 17. Jh. auch Fürrat. vorrätig Adj. ‘als Vorrat, zum zukünftigen Gebrauch vorhanden, verfügbar’ (17. Jh.). bevorraten Vb. ‘mit Vorräten versehen, zum Vorrat bestimmen’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Proviant · Vorrat · Vorräte
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Lager · ↗Repositorium · ↗Reserve · ↗Reservoir · ↗Rücklage · ↗Speicher · Vorrat
Assoziationen
  • Stärke  ●  ↗Amylum  lat.
  • Glycogen · Leberstärke · tierische Stärke  ●  ↗Glykogen  fachspr.
Synonymgruppe
Bestand · ↗Repertoire · Vorrat
Unterbegriffe
  • Arsenal · Waffen-Repertoire · ↗Waffenarsenal · Waffenvorrat
  • Befehlsrepertoire · ↗Befehlssatz · Befehlsvorrat
  • Zeichenmenge · Zeichenrepertoire · Zeichenvorrat
Synonymgruppe
Fundus · Vorrat

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blutkonserve Brennstoff Erdgas Erdöl Gemeinsamkeit Getreide Kernwaffe Lagerhaus Lebensmittel Munition Neige Rohstoff Rohöl Verbraucherland anlegen aufbrauchen auffüllen aufstocken aufzehren begrenzt eindecken erschöpfen gelagert horten lagern reichen unerschöpflich verbrauchen vorhanden zehren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorrat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer zu anderen Zeiten unterwegs ist, muss also seine Vorräte mitschleppen.
Der Tagesspiegel, 27.08.1999
Ihnen zufolge hat die Regierung die Exporte für das nächste Jahr wegen der sinkenden Vorräte bereits ausgesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.1995
Es ist auch davon nicht die Rede, Vorräte für das Reich zu gewinnen.
o. A.: Einhundertunddritter Tag. Dienstag, 9. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 17400
Vorrat hatte ich genug, und so wählte er über 30 Bilder aus.
Thoma, Hans: Im Winter des Lebens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 27352
Es blieb sogar noch ein kleiner Vorrat für den Winter.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Zitationshilfe
„Vorrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorrat>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorrangstraße
Vorrangstellung
Vorrangschaltung
Vorrangigkeit
vorrangig
vorrätig
Vorratsbehälter
Vorratsdatenspeicherung
Vorratshaltung
Vorratshaus