Vorratsbehälter

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVor-rats-be-häl-ter

Typische Verbindungen
computergeneriert

füllen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorratsbehälter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es fließt in einen Vorratsbehälter, der regelmäßig entleert werden muss.
Der Tagesspiegel, 26.02.2005
Hierfür ist es notwendig, eine entsprechende Menge in einem Vorratsbehälter zu lösen.
Wissen und Leben, 1959, Nr. 12
Nach Abschluß der Arbeit ergänzen Sie den Flüssigkeitsstand im Vorratsbehälter auf mindestens drei Viertel Höhe.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 254
Es tropft nach unten und gerät über einen Vorratsbehälter zu seinem Ausgangspunkt, zum Verdampfer zurück.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 259
Sie hatten alle Vorratsbehälter geöffnet, alle Säcke und Kisten, und in die hermetisch verschlossenen Kanister hatten sie Löcher geschlagen, um an den Inhalt heranzukommen.
Die Welt, 17.07.2000
Zitationshilfe
„Vorratsbehälter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorratsbehälter>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorrätig
Vorrat
Vorrangstraße
Vorrangstellung
Vorrangschaltung
Vorratsdatenspeicherung
Vorratshaltung
Vorratshaus
Vorratskammer
Vorratskartoffel