Vorruhestand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Vor-ru-he-stand
Wortzerlegung vor-Ruhestand
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

freiwilliger vorzeitiger Ruhestand

Typische Verbindungen zu ›Vorruhestand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorruhestand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vorruhestand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ferner ist eine weitere Gruppe in diversen anderen Formen des Vorruhestandes.
Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06
So ging er 1993 mit 59 Jahren in den Vorruhestand.
Der Tagesspiegel, 10.11.1999
Mit seinen 55 Jahren fühlte er sich damals noch zu jung für den Vorruhestand.
Die Welt, 08.05.1999
Allerdings begrenzte es die Dauer des Vorruhestandes auf höchstens fünf Jahre.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1994
Denn im Februar dieses Jahres hatte der Kanzler wegen des Vorruhestands Prügel in der Fraktion bezogen.
Der Spiegel, 13.06.1988
Zitationshilfe
„Vorruhestand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorruhestand>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorrufen
Vorrückung
vorrücken
vorrömisch
vorromantisch
Vorruheständler
Vorruhestandsgeld
Vorruhestandsregelung
Vorrunde
Vorrundengruppe