Vorsatzblatt, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungVor-satz-blatt (computergeneriert)
WortzerlegungvorsetzenBlatt
eWDG, 1977

Bedeutung

Handwerk erstes oder letztes Blatt eines Buches, das zur Hälfte auf die Innenseite des Buchdeckels geklebt ist

Typische Verbindungen
computergeneriert

Widmung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorsatzblatt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Beschaffung von Papier war ich skrupellos, ich riß Vorsatzblätter aus meinen Büchern.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1994
In rotes satiniertes Leinen gebunden, mit rotem Schnitt, zwei roten Lesebändchen und roten Vorsatzblättern versehen, sieht es aus wie eine Scherzausgabe des „Kapitals“.
Die Zeit, 22.11.1985, Nr. 48
Es trägt auf dem Vorsatzblatt die Druckbewilligung der Nazi-Partei und steht auf der offiziellen Liste der Nazi-Bücher.
o. A.: Dreiundzwanzigster Tag. Mittwoch, 19. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 3787
Der Sternenhimmel auf den Vorsatzblättern und dem Zauberbuch verweist auf einen anderen Kosmos, nicht weniger unendlich, doch kinderleicht zu erreichen.
Die Zeit, 05.12.1997, Nr. 50
Sie trifft Bernhard am Zug und nimmt einen Koffer voll Vorsatzblätter mit, aber der Autor verspürt keine Lust und schlägt vor, lieber nach Basel durchzufahren.
Die Welt, 01.07.2000
Zitationshilfe
„Vorsatzblatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorsatzblatt>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorsatz
Vorsänger
Vorsaison
Vorsager
vorsagen
vorsätzlich
Vorsätzlichkeit
Vorsatzlinse
Vorsatzpapier
vorschädigen