Vorschusslorbeer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vorschusslorbeers · Nominativ Plural: Vorschusslorbeeren · wird meist im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Vor-schuss-lor-beer
Wortzerlegung VorschussLorbeer
Ungültige Schreibung Vorschußlorbeer
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Lob, das jmd., etw. im Voraus bekommt

Verwendungsbeispiele für ›Vorschusslorbeer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist natürlich ein wenig Vorschusslorbeer, denn noch ist das Lied bundesweit nicht die Nummer eins.
Der Tagesspiegel, 18.08.2003
Bislang hängt er seinem Vorschusslorbeer als gesetzter Spieler noch nach.
Die Welt, 31.07.2002
Deswegen ist es besser, Chancen zu nutzen, als möglicherweise mit zu viel Vorschusslorbeer begrüßt zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2002
Der Vorschußlorbeer, den dieser Wagen in der Fachwelt erhalten hat, ist inzwischen zwei Jahre alt.
Die Zeit, 16.10.1970, Nr. 42
Man teilt keinem künftigen Mitsieger Vorschußlorbeern, aber auch keinem künftigen Verräter Vorschußprügel aus.
o. A.: Glossen. In: Die Neue Gesellschaft, 21.08.1907, S. 247
Zitationshilfe
„Vorschusslorbeer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorschusslorbeer>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorschussbewilligung
Vorschuss
Vorschulunterricht
Vorschulung
Vorschulschwimmen
Vorschusspflicht
vorschussweise
Vorschusszahlung
Vorschusszinsen
vorschützen