Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Vorstandsmitglied, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Vorstandsmitglied(e)s · Nominativ Plural: Vorstandsmitglieder
Aussprache 
Worttrennung Vor-stands-mit-glied
Wortzerlegung Vorstand Mitglied
eWDG

Bedeutung

jmd., der dem Vorstand angehört

Typische Verbindungen zu ›Vorstandsmitglied‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorstandsmitglied‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vorstandsmitglied‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von zwölf Vorstandsmitgliedern einer Bank verstehen höchstens drei, welche Risiken ihre Händler eingehen. [Die Zeit, 08.10.1998, Nr. 42]
Vor wenigen Jahren hätten Vorstandsmitglieder von Bayer noch anders gesprochen. [Die Zeit, 22.08.1997, Nr. 35]
Damit haben sich jene Vorstandsmitglieder durchgesetzt, die in diesem Jahr möglichst jede Mark im Hause zur Sicherung gegen mögliche Risiken behalten möchten. [Die Zeit, 12.03.1982, Nr. 11]
Von den 18 gewählten Vorstandsmitgliedern gehören fünf zur unabhängigen Opposition. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]]
Die Vorstandsmitglieder waren alle sehr lieb und freundlich, und ich fand mich schneller zurecht, als ich geahnt hatte. [Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222]
Zitationshilfe
„Vorstandsmitglied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorstandsmitglied>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorstandsgremium
Vorstandsgehalt
Vorstandsetage
Vorstandsdame
Vorstandschef
Vorstandsposten
Vorstandsprecher
Vorstandsprecherin
Vorstandssitzung
Vorstandssprecher