Vorstandsposten

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVor-stands-pos-ten (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

AG Besetzung Bundesbank Kandidat Konzern Neubesetzung Rennen abberufen abgeben anstreben aufgeben behalten bekleiden besetzen bewerben dotiert geschaffen innehaben kandidieren lukrativ niederlegen restlich räumen vakant wechseln zurücktreten übernehmen übrig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorstandsposten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn zwei weitere Vorstandsposten der Bank sind derzeit ohnehin unbesetzt.
Die Zeit, 27.07.2007, Nr. 31
Der eigentliche Preis dieser Fusion sind aber 17 Vorstandsposten in dem neuen Unternehmen.
Der Tagesspiegel, 27.04.2004
Statt elf wird es ab sofort nur noch sieben Vorstandsposten geben.
Die Welt, 16.07.2003
Auch über Vorstandsposten in noch zu gründenden Unternehmen werden wir nichts sagen.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1997
Als einfaches Mitglied konnte man ihn nicht gut führen, und einen Vorstandsposten hatten sie nicht mehr zu vergeben.
Welk, Ehm: Die Heiden von Kummerow, Rostock: Hirnstorff 1978 [1937], S. 245
Zitationshilfe
„Vorstandsposten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorstandsposten>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorstandsmitglied
Vorstandsgremium
Vorstandsgehalt
Vorstandsetage
Vorstandsdame
Vorstandssitzung
Vorstandssprecher
Vorstandstisch
Vorstandsvorsitz
Vorstandsvorsitzende