Vorteilsnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorteilsnahme · Nominativ Plural: Vorteilsnahmen
Aussprache 
Worttrennung Vor-teils-nah-me
Wortzerlegung  Vorteil Nahme

Thesaurus

Synonymgruppe
Vorteilsannahme · Vorteilsnahme

Typische Verbindungen zu ›Vorteilsnahme‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorteilsnahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Vorteilsnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch liege es auch im Interesse der Industrie, ihre einseitige Vorteilsnahme zu beenden.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.2003
In seinem Fall war es um rein persönliche Vorteilsnahmen gegangen.
Die Welt, 10.04.2002
Und weil das alles noch nicht genug ist, haben sie ihm Vorteilsnahme im Amt unterstellt.
Der Tagesspiegel, 28.08.2001
Führende Politiker werden sich nicht der Vorteilsnahme durch die kriminelle Bank überführen lassen wollen.
Die Zeit, 09.08.1991, Nr. 33
Es gab aber Überlegungen, die Praxis zu ändern, um den Verdacht der Vorteilsnahme ausschließen zu können.
Bild, 04.04.2003
Zitationshilfe
„Vorteilsnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorteilsnahme>, abgerufen am 21.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorteilsgewährung
Vorteilsannahme
Vorteilhaftigkeit
vorteilhafterweise
vorteilhaft
Vortest
vortheoretisch
vortönen
Vortopp
vortraben