Vorwahlkampf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Vorwahlkampf(e)s · Nominativ Plural: Vorwahlkämpfe
Worttrennung Vor-wahl-kampf
Wortzerlegung  vor- Wahlkampf
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

schon lange vor dem Wahltermin beginnende erste Phase eines Wahlkampfs
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: den Vorwahlkampf eröffnen
hat Präpositionalgruppe/-objekt: der Vorwahlkampf für die Bundestagswahl
als Genitivattribut: die Atmosphäre, der Beginn des Vorwahlkampfs
Beispiele:
Der Berliner Wahlkampf ist von bundesweitem Interesse. Es ist der Vorwahlkampf zur Bundestagswahl. [Berliner Zeitung, 08.06.2001]
Mit der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten hat in der Tat so etwas wie ein Vorwahlkampf für die nächsten Bundestagswahlen im Herbst 2013 begonnen. [Spiegel, 19.02.2012 (online)]
Pünktlich zum Vorwahlkampf machen die Parteien in Deutschland die Familien zum Thema und überbieten sich mit Überlegungen, wie auch hierzulande das Kinderkriegen mit der Berufstätigkeit besser in Einklang zu bringen ist. [Der Tagesspiegel, 07.03.2002]
Der plakative Vorwahlkampf auf Bremens Straßen ist schon lange entbrannt, obwohl echte Wahl‑Plakate mit Schröders oder Kohls Konterfei erst ab 3. August geklebt werden dürfen. [die tageszeitung, 30.06.1998]
Noch im Vorwahlkampf setzte [der] SPD‑Landeschef […] der Themenvorgabe »Finanzen, Bildung und Innere Sicherheit« seines CDU‑Widerparts […] ein beherztes »Finanzpolitik, Bildungspolitik und Innere Sicherheit« entgegen. [die tageszeitung, 19.02.1994]
in den USA   Wahlkampf innerhalb einer Partei zur Nominierung des Kandidaten für die später stattfindende Wahl zum US-PräsidentenDWDS
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der amerikanische, innerparteiliche, parteiinterne, demokratische, republikanische Vorwahlkampf
in Präpositionalgruppe/-objekt: [der Kandidat] unterlag, befindet sich im Vorwahlkampf
mit Genitivattribut: der Vorwahlkampf der (US-)Demokraten, (US-)Republikaner
Beispiele:
Wer in den USA die großen Parteien die Demokraten und die Republikaner bei den Präsidentenwahlen vertritt, entscheidet sich traditionell in einem Vorwahlkampf. [Berliner Zeitung, 10.03.2000]
Es ist der zweite Anlauf der Demokratin [Hillary Clinton], die 2008 im Vorwahlkampf am derzeitigen Amtsinhaber Barack Obama gescheitert war. Diesmal zeichnet sich für sie aber bisher keine ernsthafte innerparteiliche Konkurrenz ab. [Die Zeit, 11.04.2015 (online)]
Profilieren sollen sich dabei [bei der TV-Debatte] die verbliebenen fünf Kandidaten der Republikaner, nur wenige Tage vor der nächsten, wohl entscheidenden US‑Vorwahl am Samstag. […] Kein Wunder also, dass dies keine gepflegte Debatte wird, wie man sie im Vorwahlkampf bisher schon 20‑mal erlebt hat. [Spiegel, 17.01.2012 (online)]
Anfang Januar beginnen unter den Demokraten und Republikaner die parteiinternen Vorwahlkämpfe, an deren Ende jeweils ein Bewerber für die Nachfolge von Präsident Bush stehen soll. [Neue Zürcher Zeitung, 19.12.2007]
Sowohl Bush und McCain als auch Gore und Bradley hatten sich im Vorwahlkampf hart attackiert. Im Nominierungswahlkampf der Demokraten liegt Vizepräsident Al Gore klar vor seinem innerparteilichen Konkurrenten Bill Bradley, der seine Niederlage einräumte und aus dem Rennen ausstieg. [Der Tagesspiegel, 09.03.2000]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Vorwahlkampf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorwahlkampf‹.

Zitationshilfe
„Vorwahlkampf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorwahlkampf>, abgerufen am 05.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorwählen
Vorwahl
vorwagen
vorvorletzt
vorvorig
Vorwählnummer
Vorwählziffer
vorwalten
Vorwand
vorwärmen