Vorweihnachtszeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorweihnachtszeit · Nominativ Plural: Vorweihnachtszeiten
WorttrennungVor-weih-nachts-zeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hektik Höhepunkt Kaufhaus Kunde Streik Stress Trubel besinnlich einläuten genießen hektisch häufen locken passen schmücken stressig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vorweihnachtszeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Vorweihnachtszeit ist für den Handel traditionell die umsatzstärkste Zeit des Jahres.
Die Zeit, 27.11.2011 (online)
In der Vorweihnachtszeit des Jahres 1877 fing die ganze Geschichte an.
Die Welt, 10.12.2004
Für die Kunden der Deutschen Bahn könnte es schwierig werden, für die Vorweihnachtszeit billige Tickets zu kaufen.
Der Tagesspiegel, 06.11.2002
Die Proteste dauern in mehreren Städten bereits seit der Vorweihnachtszeit an.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1998
Das Posministerium veröffentlicht derartige Anordnungen jeweils im Amtsblatt, meistens in der Vorweihnachtszeit und vor Wahlen.
o. A. [uw]: Postwurfsendung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„Vorweihnachtszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorweihnachtszeit>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorweihnachtlich
Vorwehe
Vorwegweiser
vorwegschicken
vorwegsagen
vorweinen
vorweisen
Vorwelt
vorweltlich
Vorweltriese