Vulkanfiber, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVul-kan-fi-ber (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Vulkanfiber‹ als Erstglied: ↗Vulkanfiberkoffer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

aus zellulosehaltigem Material hergestellter harter bis elastischer Kunststoff, der bes. für Dichtungen, Koffer u. a. verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Vulkanfiber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das gilt auch für die Erhaltung der Erzeugung von Vulkanfiber in Troisdorf, für die statt dessen die Preßstoffkapazität im gleichen Betrieb der Dynamit-Nobel demontiert wird.
Die Zeit, 12.01.1948, Nr. 02
Andererseits wird eine solche Hydrolyse mittels Zinkchlorid bei der Herstellung von Vulkanfiber erstrebt.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 119
In einem Türeingang hängen Weide, Vulkanfiber, Sperrholz oder Aluminium, die Materialien zur Herstellung, in Quadraten an der Mauer.
Die Welt, 14.11.2003
An Kunststoffen wurden besonders die Schnitz- und Formstoffe, Zelluloid, Cellon, Kunsthorn Vulkanfiber und die Edelkunstharze erwähnt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]
Zitationshilfe
„Vulkanfiber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vulkanfiber>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vulkanausbruch
Vulkan
vulgo
Vulgivaga
vulgivag
Vulkanfiberkoffer
Vulkanisat
Vulkanisation
vulkanisch
Vulkaniseur