Wählergemeinschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wählergemeinschaft · Nominativ Plural: Wählergemeinschaften
WorttrennungWäh-ler-ge-mein-schaft

Thesaurus

Synonymgruppe
Bürgervereinigung · Wählergemeinschaft · ↗Wählergruppe · ↗Wählervereinigung
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Wählergemeinschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bündnis Bürger Einzelbewerber Fraktion Gemeinderat Gründung Grüne Kandidat Liste Partei Republikaner Vertreter Wählerverband antreten aufstellen bewerben bürgerlich christlich einziehen frei gegründet gründen kandidieren kommunal lokal parteifrei unabhängig örtlich überparteilich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wählergemeinschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wählergemeinschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gelang ihr, sich anstelle der freien Wählergemeinschaften in die kommunalen Parlamente zu setzen.
Die Zeit, 04.09.2013, Nr. 03
Er setzt dabei offenbar auf die vielen parteilosen Wählergemeinschaften im Lande.
Die Welt, 21.07.1999
Wir sehen das auch an der Entwicklung der Freien Wählergemeinschaften.
Der Spiegel, 05.12.1983
Die übrigen zehn Sitze teilen sich mehrere unterschiedliche Listen und Wählergemeinschaften.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.2001
Die Wählergemeinschaft will Kandidaten für die Wahl zur Verfassunggebenden Landesvergammlung des Südweststaates aufstellen und sich später als Partei konstituieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Zitationshilfe
„Wählergemeinschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/W%C3%A4hlergemeinschaft>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wahlergebnis
Wahlerfolg
Wählerbeschimpfung
Wählerbasis
Wählerauftrag
Wählergruppe
Wählergunst
Wählerinitiative
wählerisch
Wählerklientel