Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Wählerliste, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Wählerliste · Nominativ Plural: Wählerlisten
Aussprache 
Worttrennung Wäh-ler-lis-te
Wortzerlegung Wähler Liste
eWDG

Bedeutung

Verzeichnis der Wähler eines Wahlkreises
Beispiele:
die Wählerlisten einsehen
die Wählerlisten liegen zur Einsichtnahme aus

Typische Verbindungen zu ›Wählerliste‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wählerliste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wählerliste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es forderte die Regierung auf, bis dahin die Wählerlisten zu aktualisieren. [Die Zeit, 10.08.2012 (online)]
Die Demokraten werfen den Sozialisten zudem Manipulation der Wählerlisten vor. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.1998]
Folglich sei es logisch, sie nicht automatisch in die Wählerliste aufzunehmen. [Süddeutsche Zeitung, 18.06.1998]
In die Wählerliste kann man sich noch bis Ende Juli eintragen. [Die Welt, 12.07.2000]
Dieser erstellt noch in der Versammlung die Wählerliste und schreibt die Wahl aus. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.2002]
Zitationshilfe
„Wählerliste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/W%C3%A4hlerliste>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wählerkonferenz
Wählerklientel
Wählerinitiative
Wählerin
Wählergunst
Wählermassen
Wählermehrheit
Wählerpotential
Wählerpotenzial
Wählerschaft