Wärmegrad, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungWär-me-grad (computergeneriert)
WortzerlegungWärmeGrad
eWDG, 1977

Bedeutung

Grad über dem Gefrierpunkt
Beispiel:
nachts war leichter Frost, aber tagsüber hatten wir Wärmegrade

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Temperatur · Wärmegrad · Wärmezustand
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wird erst tastbar durch ausgiebige Bewegung, verrät dann auch ihren Wärmegrad.
Mach, Ernst: Erkenntnis und Irrtum. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1905], S. 9630
Ihre Körpertemperatur differiert nur wenig von den Wärmegraden der Luft.
Die Zeit, 02.11.1984, Nr. 45
Wenn eine solche Bombe hergestellt worden ist, wird sie bei der Erzeugung des notwendigen Wärmegrades explodieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Man nennt die Grade über dem letzteren Wärmegrade, unter demselben Kältegrade.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 171
Eiserne Konstruktionen verlieren schon bei verhältnismäßig niedrigen Wärmegraden ihre Festigkeit und brechen zusammen.
Welt und Wissen, 1927
Zitationshilfe
„Wärmegrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wärmegrad>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wärmegewitter
wärmegedämmt
wärmefest
Wärmeentzug
Wärmeentwicklung
Wärmehalle
Wärmehaushalt
Wärmeisolation
wärmeisolierend
wärmeisoliert