Wäscheklammer, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWä-sche-klam-mer
WortzerlegungWäscheKlammer
eWDG, 1977

Bedeutung

Klammer zum Befestigen der nassen Wäsche an der Wäscheleine

Thesaurus

Synonymgruppe
Wäscheklammer  ●  ↗Kluppe  ugs., österr.

Typische Verbindungen zu ›Wäscheklammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nase aufhängen befestigen bunt klemmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wäscheklammer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Wäscheklammer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie klemmen sich ihre Näschen mit modischen Wäscheklammern wasserdicht ab.
Die Welt, 27.09.2000
An seinem linken Ohr steckt eine kleine Wäscheklammer aus Metall.
Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2
Sie klemmten dem Tier eine bunte Wäscheklammer auf den Schnabel, ließen es dann wieder laufen.
Bild, 07.07.2004
Er hatte seinen Hut mit einer Wäscheklammer am Jackett befestigt und pupte leis und rhythmisch vor sich hin.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 79
Hinter dem Eimer mit den Wäscheklammern zieht er eine Spielzeugschaufel und einen Handfeger hervor.
Schulze, Ingo: Simple Storys, Berlin: Berlin-Verl. 1998, S. 208
Zitationshilfe
„Wäscheklammer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/W%C3%A4scheklammer>, abgerufen am 16.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wäschekammer
Wascheinrichtung
Wäschegestell
Wäschegeschäft
Wäschegarnitur
Wäscheknopf
Wäschekommode
Wäschekorb
Wäscheleine
Wäschemangel