Wäschezeichen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungWä-sche-zei-chen
WortzerlegungWäscheZeichen
eWDG, 1977

Bedeutung

mit einem Zeichen, Namenszeichen versehenes kleines Band, das den Eigentümer eines Wäschestückes kennzeichnet

Verwendungsbeispiele für ›Wäschezeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat durchsichtige Flügel, an deren Rändern weiße Male kleben wie Wäschezeichen.
Die Zeit, 30.04.2013, Nr. 17
Das Wäschezeichen lautete nicht auf »Nikita«, sondern auf irgendwelche »Gäste«.
konkret, 1999
Zitationshilfe
„Wäschezeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/W%C3%A4schezeichen>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wäschewechsel
Wäschewaschen
Wäschetruhe
Wäschetrommel
Wäschetrockner
Wäschezeichentinte
Wäschezettel
Wäschezober
Wäschezuber
Waschfass