Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Wässerchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Wässerchens · Nominativ Plural: Wässerchen
Worttrennung Wäs-ser-chen
Wortzerlegung Wasser -chen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von Wasser (1, 4)
2.
umgangssprachlich kein Wässerchen trüben können (= harmlos, ungefährlich sein), kein Wässerchen trüben können (= nichts Böses tun können)

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Wodka  ●  Wässerchen  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Bächlein · Rinnsal · Wässerchen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Wässerchen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Wässerchen‹.

Zitationshilfe
„Wässerchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/W%C3%A4sserchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wäschezuber
Wäschezober
Wäschezettel
Wäschezeichentinte
Wäschezeichen
Wässerlein
Wässerung
Wässrigkeit
Wöchnerin
Wöhrde