Würfelzucker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWür-fel-zu-cker (computergeneriert)
WortzerlegungWürfelZucker
eWDG, 1977

Bedeutung

Zucker in Form kleiner Würfel
Beispiel:
Würfelzucker zum Tee nehmen

Thesaurus

Synonymgruppe
Stückenzucker · Würfelzucker
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Genauso gut könnte man ein Stück Würfelzucker ins Meer werfen.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.2000
Fehlt letztere, so kann man den Würfelzucker ungeniert mit der Hand nehmen.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4567
Damit hätte er 59.000 Kilokalorien, rund 1800 Stück Würfelzucker und 18 Päckchen Butter zu sich genommen.
Die Zeit, 31.05.2012 (online)
Wenn der in der Dose befindliche Würfelzucker zu groß für Ihren Mokka ist, dürfen Sie ihn wohl in kleinere Stücke brechen.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 195
Der Würfelzucker, den ich bisweilen als besondere Belohnung für ihn aus dem Hosensack ziehe, ist weiß.
Strittmatter, Erwin: Pony Pedro, Berlin: Kinderbuchverl. 1959, S. 51
Zitationshilfe
„Würfelzucker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Würfelzucker>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Würfelsuppe
Würfelspieler
Würfelspiel
Würfelqualle
Würfelnatter
Wurfgeschoss
Wurfgeschütz
Wurfgranate
Wurfgriff
Wurfhammer