Würger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungWür-ger (computergeneriert)
Wortzerlegungwürgen-er
Wortbildung mit ›Würger‹ als Letztglied: ↗Flötenwürger · ↗Isabellwürger · ↗Raubwürger
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
jmd., der jmdn. (in mörderischer Absicht) würgt
2.
auffallend gefärbter Singvogel mit hakenförmiger Schnabelspitze, der seine Beute an Dornbüschen aufspießt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Spur blau unheimlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Würger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der Würger würde gleich beginnen, aus ihm zu erwachen.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 275
Das Grauen wird sichtbar bei den Grauen, es grüßt der Würger in Uniform.
Die Zeit, 31.10.1986, Nr. 45
Das Opfer soll jetzt helfen, ein Phantombild des Würgers zu erstellen.
Bild, 29.10.2001
In ihm konnten ungesehen mehrere Flaschen "Blauer Würger" (Korn) verschwinden.
Die Welt, 12.07.1999
Andere Kuckuckseier gleichen den Eiern der Würger, Grasmücken, Fliegenfänger, Pieper und Stelzen in auffallendster Weise.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 278
Zitationshilfe
„Würger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Würger>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Würgengel
würgen
Würgemal
würgeln
Würgegriff
Würgeschlange
Würgmal
Würgschraube
wurlen
Wurlitzerorgel