Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Würstchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Würstchens · Nominativ Plural: Würstchen
Aussprache
WorttrennungWürst-chen
WortzerlegungWurst-chen
Wortbildung mit ›Würstchen‹ als Erstglied: ↗Würstchenbude
eWDG, 1977

Bedeutung

salopp schwacher, beklagenswerter Mensch
Beispiele:
ein armes, bedauernswertes Würstchen
Was für ein trauriges Würstchen ist er doch [M. W. SchulzStaub im Wind353]

Thesaurus

Synonymgruppe
Jämmerling  ●  ↗Schwächling  Hauptform · ↗Flasche  ugs. · ↗Jammerlappen  ugs. · ↗Schlappschwanz (beleidigend)  ugs. · Würstchen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bier Brötchen Bulette Erbsensuppe Freibier Frikadelle Glühwein Grill Kartoffelsalat Kartoffelsuppe Ketchup Kotelett Kuchen Pommes Pommes frites Rührei Sauerkraut Schlafrock Senf Speck Spiegelei Steak arm braten brutzeln gebraten gegrillt grillen heiß lecker

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Würstchen‹.

Zitationshilfe
„Würstchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Würstchen>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wurstbrühe
Wurstbrötchen
Wurstbrot
Wurstblatt
Wurstbemme
Würstchenbude
Würstchenstand
Wurstel
Wurstelei
wursteln