Würzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungWür-zung (computergeneriert)
Wortzerlegungwürzen-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

das Würzen, Art des Würzens

Typische Verbindungen
computergeneriert

Garung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Würzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon mittags hatte die Jury speziell bei der Würzung unterschiedliche Noten vergeben.
Die Zeit, 03.06.2002, Nr. 22
Doch ob er ganz richtig ist, hängt eher von der Würzung der Sauce ab.
Der Tagesspiegel, 21.09.2001
Sein Können ist die Auswahl des Rohmaterials und die besondere Würzung.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.2000
Leider fragt keiner der betriebsamen Kellner, ob die Würzung indisch oder europäisch sein soll.
Die Welt, 31.08.2000
Zur Würzung dienen Aromastoffe wie Kardamom, Muskat, Zimt und Pfeffer.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 85
Zitationshilfe
„Würzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Würzung>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Würzstoff
Würzsoße
Würzsauce
Würzmittel
Würzmischung
Würzwein
Würzwort
wusch
Wuschel
Wuschelhaar