WM, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: WM · Nominativ Plural: WMs
Aussprache
GrundformWeltmeisterschaft
Wortbildung mit ›WM‹ als Letztglied: ↗Fußball-WM · ↗Hallen-WM

Typische Verbindungen zu ›WM‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

August Ausrichtung Austragung Bewerbung Eröffnungsspiel Halbfinale Medaille Nationalelf Nationalmannschaft Oberstdorf Olympia Organisationskomitee Qualifikation Teilnahme Ticket Vergabe Viertelfinale Vorbereitung Vorfeld absagen ausrichten austragen beginnend bewerben boxen nominieren qualifizieren stattfinden vergeben verpassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›WM‹.

Verwendungsbeispiele für ›WM‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hat bei der WM gesehen, wie wichtig er für uns ist.
Die Zeit, 09.02.2011 (online)
So eine WM, die nur alle vier Jahre stattfindet, kann man nicht so schnell verarbeiten.
Der Spiegel, 08.08.1994
Das Los bestimmt bei einer WM über den Einsatz in jeder Disziplin.
o. A. [M. G.]: Preisrichte im Eiskunstlauf. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Noch vor der WM 90 ließ er sich von Gina Lollobrigida fotografieren.
konkret, 1993
Beste Deutsche ist die bei der WM in Athen führende Sabine Braun mit 6985 Punkten (1992).
o. A. [M. G.]: Siebenkampf. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1997]
Zitationshilfe
„WM“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/WM>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
WLAN-Anschluß
WLAN
Wladika
WKA
Witzwort
WM-Endspiel
WM-Qualifikation
WM-Teilnehmer
WM-Ticket
WNW